Zum Inhalt springen

Neues aus der Wissenschaft beim LIT Factory Symposium

Zum Factory Symposium 2022 wird Prof. Dr.Ing. Georg Steinbichler, Leiter der LIT Factory, einen Impulsvortrag halten mit dem Thema: „LIT Factory als Nukleus für smarte Kunststoffverarbeitung, digitale Transformation und Recycling“. Foto: K-ZEITUNG

Beim Factory Symposium 2022 präsentieren die Johannes Keppler Universität JKU und die LIT Factory ihre neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Im Rahmen des Factory Symposium 2022 stellen die Johannes Keppler Universität – JKU, Linz, und die LIT Factory am 19. Mai 2022 ihre neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse vor. Als Highlight werden dabei in mehreren Live-Vorführungen in der 1.500 m2 großen Pilotfabrik neue Leichtbau-Fertigungstechnologien, vernetzte Anlagen, smarte Digitalisierung in Verbindung mit der LIT Factory Datenplattform und das Smart Quality Lab für die Wiederverwertung von Kunststoffen vorgestellt.

Symposium mit Vorträgen, Live-Demos und Fachausstellung

In den Vorträgen und Live-Demos erhalten die Teilnehmer viele Informationen zu neuen Lösungen zur Fertigung endlosfaserverstärkter Leichtbauteile sowie zu nutzenstiftenden Use Cases zur digitalen Transformation in der Kunststofftechnik. Weitere Themen sind die Entwicklung digitaler Zwillinge und die Datendrehscheibe der LIT Factory sowie die Prozesskette für das mechanische Re- und Up-Cycling von Kunststoffen.

Das Symposium wendet sich an alle nationalen und internationalen Partner der LIT Factory sowie Ingenieure und Techniker auf dem Gebiet der Kunststofftechnik in Produktion, Entwicklung, Konstruktion, Recycling sowie Maschinen- und Anlagenbau.

Das Programm beginnt mit einem Impulsvortrag von Prof. Dr.-Ing. Georg Steinbichler, Leiter der LIT Factory, zum Thema „LIT Factory als Nukleus für smarte Kunststoffverarbeitung, digitale Transformation und Recycling“.

Keynotes der Firmenpartner der LIT Factory

Neben der Vorstellung neuester Forschungsergebnisse durch Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen des LIT sind auch Keynotes von Firmenpartnern der LIT Factory geplant, darunter Gerhard Dimmler, CTO von Engel Austria, Rudolf Wölfer, Head of Innovation bei Borealis, Robert Machtlinger, CEO von FACC und Manfred Hackl, CEO der Erema Group.

Interessenten können sich online für die Veranstaltung anmelden oder das Programm abrufen.

gk