Neuer Vertriebspartner für Spanien und Portugal

Mircan 1979 übernimmt ab sofort den Vertrieb der Hochleistungs-Schmelzefilter von Ettlinger in Spanien und Portugal.

Ettlinger, ein Mitglied der Maag Gruppe und ein führender Hersteller von Hochleistungsschmelzefiltern, setzt im Vertrieb seiner Systeme in Spanien und Portugal ab sofort auf die umfangreiche Erfahrung und das Leistungsvermögen der in Barcelona ansässigen Mircan 1979 S.L.

Hervorragende Marktkenntnis in Spanien und Portugal

Wie Ettlinger erklärt, ist das im Familienbesitz befindliche Unternehmen Mircan ein Lösungsanbieter mit über 40 Jahren Erfahrung im Bereich der Produktion und Qualitätskontrolle von Polymeren sowie ihrer Verarbeitung im Extrusionsverfahren – und entsprechend hervorragender Marktkenntnis in der Region.

Zu den Kunden zählen neben internationalen Unternehmen viele kleinere und mittelständische Firmen. In diesem Umfeld vertreibt Mircan Zahnradpumpen, Siebwechsler und Schmelzefilter, Breitschlitzdüsen und Koextrusions-Feedblocks, Messsysteme, Bahninspektions- und Pellet-Qualitätskontrollsysteme, Druck- und Temperatursensoren sowie Geräte für die Viskositäts- und Farbmessung. Bereits seit seiner Gründung ist das Unternehmen Vertriebspartner von Maag.

Jetzt ergänzt Mircan sein Portfolio um die kontinuierlich arbeitenden Hochleistungsschmelzefilter von Ettlinger, die mit ihrem patentierten Prinzip weltweit zur Filtration von gering bis sehr hoch verschmutzten Kunststoffschmelzen im Einsatz sind. Die beiden Baureihen ERF und ECO finden dabei Anwendungen für nahezu alle gängigen Polymere im Recyclingbereich, der Platten- und Folienindustrie, der Bändchen- und Faserherstellung bis hin zur Compoundierung – auch als Nachrüstkomponenten für bestehende Extrusionslinien.

Langjähriger Vertriebspartner von Maag

Dazu Uwe Kellner, Geschäftsführer von Ettlinger: „Als jahrzehntelanger regionaler Partner von Maag überzeugt Mircan mit seiner Erfahrung, seiner kontinuierlichen Erfolgsgeschichte im Vertrieb von Kunststoffmaschinen und einem klaren Bekenntnis zur kontinuierlichen Verbesserung von Prozessen und Wissen. Wir freuen uns, dass Mircan sein umfangreiches Know-how ab sofort auch für den Vertrieb unserer Produkte einsetzt. So können wir jetzt gemeinsam dazu beitragen, dass sich Kunststoffabfälle selbst bei hohem Verschmutzungsgrad auf wirtschaftliche Weise in wertvolle Rezyklate für neue, anspruchsvolle Produkte verwandeln lassen.“

gk