Neuer Nadelverschluss mit pneumatischem Antrieb

Ein neuer eingehauster Nadelverschluss mit pneumatischem Antrieb ergänzt das Portfolio der Heißkanalsparte des Normalienherstellers Hasco. Nach Meinung der Experten des Normalien- und Heißkanalspezialisten kombiniert der neue Antrieb H107940/… das Beste aus zwei Welten. Foto: Hasco
Ein neuer eingehauster Nadelverschluss mit pneumatischem Antrieb ergänzt das Portfolio der Heißkanalsparte des Normalienherstellers Hasco. Nach Meinung der Experten des Normalien- und Heißkanalspezialisten kombiniert der neue Antrieb H107940/… das Beste aus zwei Welten. Foto: Hasco

Hasco präsentiert auch auf der Fakuma einen neuen Nadelverschluss mit pneumatischem Antrieb - Zuwachs für das Portfolio von Hasco Hot Runner.

Ein neuer eingehauster Nadelverschluss mit pneumatischem Antrieb ergänzt das Portfolio der Heißkanalsparte des Normalienherstellers. Basierend auf der bereits vorhandenen hydraulischen Variante haben die Heißkanalexperten die neue modulare Einheit als geschlossenes System aufgebaut. Außerdem haben die Spezialisten auch den Betätigungskolben und die Anschlüsse in dem kompakten Gehäuse der Einheit verbaut. Der Anwender kann die Baugruppe direkt auf den Heißkanalverteiler über eine Flanschkonstruktion montieren.

Die neue Nadelverschlussenheit mit pneumatischem Antrieb ist vorwiegend für komplett verdrahtete und verrohrte Systeme konzipiert. Nach Meinung der Hasco-Experten kombiniert der neue Antrieb H107940/… das Beste aus zwei Welten. So profitiert der Anwender vom einfachen Einbau eines eingehausten Antriebs und dem sauberen Betrieb eines Pneumatiksystems. Das kann der Anwender auch da verwenden, wo ein Hydrauliksystem nicht zum Einsatz kommen kann.

Mit pneumatischem Antrieb universell einsetzbar

Die Einhausung bietet den Anwendern eine Vielzahl an Vorteilen. So entfallen Bearbeitungszeiten für die Aufspannplatte, welche nur noch Taschen in Freimaßtoleranz für die Ventileinheiten beinhalten muss. Dazu kommt, dass darüber hinaus die Versorgungsbohrungen entfallen. Somit gelangen keine Verunreinigungen aus der Bearbeitung in das Pneumatiksystem. Außerdem kann auch eine unsachgemäße Bearbeitung der Laufflächen die O-Ringe nicht beschädigen.

Über eine gekühlte, hochwertige Titanplatte haben die Hasco-Entwickler die Antriebseinheit thermisch vom Heißkanal entkoppelt. Wie bei den bisherigen Nadelverschlüssen ist die Nadel im H107940/… von der Rückseite mit bewährtem Mechanismus einstellbar. Mittels Drehen der Nadelhaltereinheit kann zudem der Anwender den Nadelverschluss mit pneumatischem Antrieb ohne vorherige Demontage absolut exakt und dauerhaft einstellen.

Nadelverschluss bietet einfache Montage 

Hasco liefert die Nadelverschlusseinheiten vormontiert und somit sehr anwenderfreundlich. Dieser Nadelverschluss mit pneumatischem Antrieb bietet sich außerdem speziell auch für Reinraumanwendungen an.

Nadelverschlusstechnik
Die Nadelverschlusstechnik in den Systemen bei Hasco unterscheidet sich in pneumatischen und hydraulischen Nadelverschlüssen. Das entsprechende Portfolio bei Hasco Hot Runner umfasst unter anderem  Einzelnadelventile sowie verschiedene Nadeldurchmesser. Ein neuer pneumatisch angetriebener und eingehauster Nadelverschluss, der Antrieb H107940/…, ergänzt das Portfolio der Heißkanalsparte des Lüdenscheider Normalienherstellers. Dieser Antrieb kann auch da verwendet werden, wo ein Hydrauliksystem nicht zum Einsatz kommen kann.

rw