Zum Inhalt springen

Neuer biokompatibler UV-Klebstoff für Weichkunststoffe

Schläuche werden mittels Vitralit UV 7030, dem neuen UV-Klebstoff für Weichkunststoffe, mit Verbindungsstücken verklebt. Foto: Panacol

Panacol hat einen neuen UV-Klebstoff für Weichkunststoffe entwickelt, der zudem biokompatibel ist.

Der neue UV-Klebstoff ist nach USP Class VI zertifiziert und speziell für Anwendungen mit Weichkunststoffen in der Medizintechnik geeignet. Unter den Hauptmerkmalen der hohen Bruchdehnung bei gleichzeitig guter Haftung auf schwer verklebbaren Kunststoffen härtet Vitralit UV 7030 in Sekundenschnelle unter UV-Licht aus.

Speziell für Weichkunststoffe PEEK und PEN

Verbindungselemente wie Infusionsleitungen oder Schläuche von Kathetern werden meist aus Kunststoff gefertigt und anschließend verklebt. Insbesondere UV- und LED-aushärtende Klebstoffe auf Acrylatbasis eignen sich für schnelle Taktzeiten und daher kostengünstige Herstellung. Bei den Materialpaarungen zwischen Schlauch und Konnektor treffen oft unterschiedlichste Materialeigenschaften aufeinander, die durch Torsionsbeanspruchungen am Übergang zwischen weichen Schlauchmaterialien und harten thermoplastischen Konnektoren herausgefordert werden. Hinzu kommt der vermehrte Einsatz von schwer verklebbaren Kunststoffen wie zum Beispiel PEEK oder PEN. Speziell für diese komplexen Anforderungen hat Panacol das Acrylatsystem Vitralit UV 7030 entwickelt.

https://www.youtube.com/watch?v=NiSdYLm7qCY

Sekundenschnelles Aushärten des UV-Klebstoffs

Der Klebstoff ist ein einkomponentiger und lösungsmittelfreier UV-Acrylatklebstoff, der im Wellenlängenbereich des UV-A Spektrums oder mit LED bei 365 nm sowie 405 nm härtbar ist. Durch die sekundenschnelle Aushärtung des Klebstoffs bei Schichtstärken von einigen 100 µm wird die Haftfestigkeit unmittelbar nach der UV-Belichtung sichergestellt. Ein Hauptmerkmal von Vitralit UV 7030 ist die hohe Bruchdehnung von >250 % bei gleichzeitig guter Zugspannung. Das Acrylatsystem besticht vor allem durch seine hohe Haftfestigkeit auf typischen Substraten wie PC, ABS und PMMA, aber auch speziell durch gute Adhäsion auf thermoplastischen Elastomeren und schwer verklebbaren Kunststoffen wie zum Beispiel TPU, TPE, PEEK, PEN oder Pebax. Bei Anregung durch Schwarzlicht fluoresziert Vitralit UV 7030 und ermöglicht dadurch eine gut sichtbare Prozesskontrolle. Vitralit UV 7030 ist freigegeben nach USP Class VI und für alle marktüblichen Sterilisationsverfahren (z.B. ETO-, Heißdampf- und Gamma-Sterilisation) geeignet.

sl

Schlagwörter: