Neuer Arburg Geschäftsführer in Frankreich

Back to Beiträge

Frédéric Vandecandelaere hat Anfang April die Leitung der französischen Arburg-Niederlassung übernommen.

Der neue Geschäftsführer der Arburg SAS mit Sitz in Aulnay-sous-Bois bei Paris hat ein wirtschaftswissen­schaftliches Studium absolviert und zusätzlich den Master of International Business an der Ecole de Management in Straßburg abgeschlossen. Durch seine vorherigen Tätigkeiten bringt er langjährige Erfahrungen im Maschinenbau und der Kunststoffverarbeitung mit. So leitete Vandecandelaere zum Beispiel die französische Vertriebsniederlassung eines Herstellers thermoplastischer Komponenten. Während seiner Einarbeitungszeit bei Arburg wird er abwechselnd im Stammhaus in Loßburg und in der Niederlassung Aulnay-sous-Bois tätig sein und sich so intensiv auf seine neue Aufgabe vorbereiten.

Vandecandelaere übernimmt ein Team aus 26 Mitarbeitern. Sie betreuen die Kunden in Frankreich sowie in den Maghreb-Ländern Algerien, Marokko und Tunesien in Sachen Maschinen- und Anwendungstechnik sowie Automationslösungen. Der französische Markt ist in fünf Verkaufsgebiete unterteilt, die von den jeweiligen Vertriebsmitarbeitern individuell betreut werden. Für schnelle und kompetente Hilfe vor Ort sorgen die acht Servicetechniker. Hinzu kommt die Hotline, über die die Kunden Expertenhilfe per Telefon erhalten. Mit rund 1.360 m2 Fläche bietet das Niederlassungsgebäude ausreichend Platz für einen Showroom mit vier Allrounder-Spritzgießmaschinen, Schulungsräumen und ein gut ausgestattetes Ersatzteillager.

sk

Share this post

Back to Beiträge