Neue Produktfamilie Systemboxen von Auer

Back to Beiträge

Das neue Toolboxen-System, Sortimentsboxen, Transportroller und Sackkarren von Auer sollen helfen, Arbeitsmaterial übersichtlich zu ordnen, sicher zu verwahren und bequem zu transportieren. Die Produkte richten sich an Handwerk, Außendienst, Industrie und Privathaushalte gleichermaßen. Umfangreiches Zubehör und individuelle Sonderlösungen bringen zusätzlich Dynamik in die Produktpalette. Ab Anfang 2016 ist das gesamte Sortiment erhältlich.

Das neue Toolboxen-System besteht aus Toolboxen, Toolboxen Basic und Toolboxen Rack Foto: Auer Packaging

Ob als Musterkoffer oder universelle Aufbewahrung von Kleinteilen für Kundendienst und Service: Die Sortimentsboxen mit transparentem, federgelagerten Deckel schaffen Ordnung und Übersicht im Arbeitsleben, so Auer. Auch für die sichere und übersichtliche Aufbewahrung zuhause empfehlen sich die praktischen Boxen für Gegenstände aller Art. Der ergonomische Griff kann komplett eingeklappt und die Box auf diese Weise kompakt gelagert werden.

Der geöffnete Deckel bleibt bei einem Winkel von über 90° stehen und ist mit nur einem Handgriff sicher verschließbar. Wenn der Deckel mit einem hörbaren Klick einrastet, ist die Box richtig verschlossen; Kleinteile können nicht herausfallen. Andernfalls ist der Deckel – sichtbar – leicht geöffnet. Eine Fehlbedienung ist damit ausgeschlossen, so Hersteller. Die Sortimentsboxen werden mit Einsatzkästen in neun Größen und sechs Standardfarben angeboten. Bei Bestellung können die Boxen durch Einsätze individuell und kundenspezifisch oder mit einer der neun bereits vorkonfektionierten Bestückungsvorschläge ergänzt werden.

Toolboxen

Das Toolboxen-System mit Toolboxen, Toolboxen Basic und Toolboxen Rack richtet sich sowohl an Handwerker als auch an Selbständige (Fotografen, Ingenieure und ähnliche), an Außendienst-Mitarbeiter, an Unternehmen und Privatpersonen. Toolboxen und Toolboxen Basic sind zur Verwendung von Werkzeugen und Ersatzteilen als Lager- und Transportbehälter für Geräte oder als Musterkoffer gedacht. Sicher verstauen sie technische und sensible Geräte wie Profikameras oder Messgeräte.

Auer Toolboxen Rack Foto: Auer Packaging

Das neue Boxen-System besteht aus stapelbaren Einzelbehältern. Standardmäßig sind sie in zwei Grundmaßen (40x30 in 5 Höhen und 60x40 in 3 Höhen) erhältlich und zeichnen sich laut Auer durch ihre vielfältige Einsetzbarkeit aus. Im Stapel sind die Boxen durch ein innovatives Verknüpfungssystem – wofür ein Patent angemeldet wurde - sicher untereinander zu verbinden.

Das Toolboxen Rack kann mit bis zu drei Sortimentsboxen oder Rack Schubladen bestückt werden und fasst damit kleinteilige Ordnungselemente der Serie kompakt zusammen. Es gibt auch hier die Möglichkeit, auf vorkonfektionierte Bestückungen zurückzugreifen.

Schweres wird mobil: Mit einer Traglast von 160 Kilogramm bringen Transportroller Toolbox und Sackkarre Toolbox Gewichtiges und Unhandliches von A nach B. Die Grundplatte der beiden mobilen Helfer ist mit einem Verknüpfungssystem ausgestattet. In Kombination mit Toolboxen oder Rack wird der Transportroller zum Werkzeugwagen oder mobilen Kleinteillager.

Die Sackkarre Toolbox transportiert das Toolboxen-System – einzelne sowie gestapelte Boxen – sicher über unebenen Grund und kann dank einklappbarer Schaufeln platzsparend aufbewahrt werden. Für weitere Einsatzzwecke, wie beispielsweise den Transport von Eurobehältern, kann die Sackkarre mit zusätzlichen, auf die Verwendung abgestimmten Grundplatten ausgerüstet werden. Alle Bestandteile der Serie Systemboxen lassen sich durch Sonderfarben und Extras im Zubehör individualisieren.

pl

Share this post

Back to Beiträge