Die Fachmesse KPA in Ulm lockt mit interessanten Partnern und spannenden Themen.
Foto: Foto: KPA
Die Fachmesse KPA in Ulm lockt mit interessanten Partnern und spannenden Themen.

Messe

Neue Partner und spannende Themen auf der Fachmesse KPA

Die Vorbereitungen der Fachmesse „KPA – Kunststoff Produkte Aktuell“ laufen bereits und renommierte Partner unterstützen die KPA in Ulm jetzt schon.

Vom 08. bis 09. März 2023 trifft sich die Kunststoffbranche und ihre Anwenderindustrien zum vierten Mal auf der Fachmesse „KPA – Kunststoff Produkte Aktuell“ in Ulm und zahlreiche Partner haben sich bereits ihren Stand gesichert. Besucher erwartet ein spannendes Rahmenprogramm mit dem Schwerpunktthema Circular Economy für nachhaltige Kunststoffprodukte.

Fachmesse hat bereits Unterstützung von Partnern

Der Veranstalter Easyfairs erwartet auf der Fachmesse deutlich über 100 Aussteller im März 2023 auf der KPA in Ulm. Die auf der KPA vertretenen Unternehmen präsentieren ein breites und innovatives Kompetenzspektrum der kunststoffverarbeitenden Industrie.

Besonders angetan sind wir vom Zuspruch und der tatkräftigen und kompetenten Unterstützung unserer namhaften Messepartner Kunststoff-Zentrum SKZ, Kunststoff-Institut Südwest, Kunststoff-Netzwerk Franken, Kunststoff-Campus Bayern und BME -Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik-Region Ulm-Alb.

Circular Economy und weitere Themen auf der Fachmesse

Bereits ein halbes Jahr vor der Fachmesse stehen erste Highlights und thematische Schwerpunkte fest. Die KPA versteht sich als Arbeitsmesse und Impulsgeber. Begleitend zur Fachausstellung findet ein vielseitiges Rahmenprogramm statt. Erstmals wird der BME-Region Ulm-Alb, der 200 Einkäufer und Supply Chain Entscheider in der Region vertritt, seine Mitglieder zu einem Netzwerktreffen am ersten Messetag auf die KPA einladen. SKZ und Kunststoff Institut werden ein Vortragsprogramm und Diskussions- runden zum Schwerpunktthema Circular Economy und smarte Lösungen für nachhaltige Kunststoffprodukte zusammenstellen. Der Besuch der Vorträge wird für alle Messebesucher kostenfrei möglich sein. Netzwerkmitglieder des SKZ, des Kunststoff-Instituts und des Kunststoff-Netzwerk Franken haben innerhalb von drei Gemeinschaftsständen die Möglichkeit, ihre Dienstleistungen und Lösungen bei minimalem Organisationsaufwand dem Fachpublikum vorzustellen.

Die KPA ist die einzige branchenübergreifende Fachmesse und Beschaffungsplattform nur für Kunststoffprodukte und bietet beste Voraussetzungen, bestehende Kontakte zu pflegen und neue Geschäftsbeziehungen zu Entscheidern aus den Anwenderbranchen aufzubauen. Ein attraktiver Frühbucher-Rabatt bietet interessierten Firmen bis Ende September 2022 vergünstigte Konditionen zur Teilnahme als Aussteller. ad