Neue Firmenzentrale für BST Eltromat

Back to Beiträge

BST Eltromat hat in Bielefeld-Altenhagen ein 22.000 m2 großes Grundstück erworben, auf dem es seine künftige Zentrale errichten wird.

In den Neubau werden sowohl die Mitarbeiter aus dem Standort Leopoldshöhe als auch die Mitarbeiter der bisherigen Unternehmenszentrale aus der Heidsieker Heide in Bielefeld einziehen.

Die engere Verzahnung der verschiedenen Produktbereiche von BST Eltromat unter einem Dach und die damit optimierte interne Kommunikation werden die Effizienz des Unternehmens im Vertrieb, im Service und in der technischen Entwicklung weiter erhöhen. Auch die nach dem Umzug zusammengeführte Produktion kann das Unternehmen noch gezielter auf die Anforderungen seiner Kunden ausrichten. Darüber hinaus wird die neue Unternehmenszentrale mit sehr guter Anbindung an die Autobahn A2 ein großzügiges Demo-Zentrum beherbergen.

BST und Eltromat hatten sich vor fünf Jahren zu einem Unternehmen zusammengeschlossen. „Bereits im ersten Jahr nach dem Zusammenschluss haben wir einen deutlich höheren Umsatz erzielt, als es beide Unternehmen allein hätten schaffen können. BST Eltromat wächst kontinuierlich. Seit drei Jahren erwirtschaftet unsere Unternehmensgruppe Umsätze oberhalb von 100 Mio. Euro“, erklärt BST-Eltromat-Geschäftsführer Kristian Jünke. Für die Zukunft sieht der Geschäftsführer für das Unternehmen angesichts der stetig steigenden Anforderungen an die Qualitätssicherung in bahnverarbeitenden Produktionsprozessen erhebliche Wachstumspotenziale.

sk

Share this post

Back to Beiträge