Nachhaltige Eimer aus der Elion-Spritzgießmaschine

Die 1,2 l PC-Rundeimer von Spies bestehet aus einem Skeleton-Gerüst und einer vorbedruckten Banderole. Das 11,5 g leichte Gerüst wird in zwei Kavitäten auf einer Elion 2200-1000 Spritzgießmaschine hergestellt. Foto: Netstal

Eine Elion 2200-1000 Spritzgießmaschine, die Eimer mit einem Kunststoffanteil von nur 11,5 g produziert, steht bei Netstal im Fokus auf der Fakuma.

Auf der Spritzgießmaschine werden 1,2 l fassende PC-Rundeimer mit Paper Chassis produziert. Eine vorbedruckte Banderole aus beschichtetem Karton wird mittels IML-Robotik in die beiden Kavitäten des Werkzeugs eingelegt. Anschließend wird ein Polypropylen (PP) über Kanäle eingespritzt, um den Rand des Eimers zu füllen und diesen mit der Kartonbanderole fest zu verbinden. Die Zykluszeit beträgt 5 s. Die Robotik entnimmt die fertigen Eimer und stapelt diese nach einer Kamerakontrolle auf einem Förderband. Im Anschluss werden die Eimerstangen mit Hilfe eines Smart Cobot Boxing Roboters vollautomatisch in bereitgestellte Boxen eingepackt. Systempartner der Messeanwendung sind Spies Kunststoffe, Muller Technology Conthey, Motan Colortronic, EF Cooling, Sabic, Storaenso und Engelhardt Etikett.

Der Eimer weist ein nur minimales Gewicht auf – bei einem maximalen Anteil an erneuerbaren Rohstoffen. Um die Haltbarkeit des Inhalts und die Dichtigkeit zu gewährleisten, sind die Kartonbanderolen mit PP beschichtet und mit Kunststoffnähten versehen. Die Designmöglichkeiten des Labels sind dabei ebenso groß wie bei der klassischen Dünnwandverpackung, die im IML-Verfahren dekoriert wird.

Eimer mit Fließweg-/Wandstärkenverhältnis von 1:305

Die Elion mit Hybrid-Aggregat – hier in der Ausführung mit 3.200 kN Schließkraft – vereint sehr hohe Geschwindigkeit, Präzision und Zuverlässigkeit in einem besonders energieeffizienten Maschinenkonzept. Foto: Netstal

Das aus PP gespritzte Gerüst besitzt eine Wandstärke von 0,92 mm im Bereich der Fließstege. Der Kunststoffanteil eines Rundeimers beträgt lediglich 11,5 g. Um die feinen Strukturen zuverlässig mit hoher Schussgewichtskonstanz abbilden zu können, kommt es auf eine hohe Einspritzleistung mit einer präzisen Regelung an. Eine Aufgabe, für die die Elion 2200 in der Ausführung mit hybriden Spritzaggregat und Doppelventiltechnologie prädestiniert ist. Das Fließweg-/Wandstärkenverhältnis dieser Anwendung beträgt 1:305, was eine sehr hohe Einspritzdynamik voraussetzt.

Bei der Anwendung muss die Plastifizierung perfekt ausgelegt sein, um eine optimale Einfärbehomogenität sicherzustellen. Trotz ihres enormen Leistungsvermögens arbeitet die Elion sehr energieeffizient. Für eine hohe Gesamtanlageneffektivität wurde die gesamte Peripherie in die Axos Maschinensteuerung mit Smart Operation integriert. Die optionale Vier-Tasten-Steuerung unterstützt Anwender darin, ihre Effektivitätsziele zu erreichen. Mittels geführter Bedienung werden Fehlbedienungen und ungeplante Stillstände zuverlässig verhindert.

Kostenloser E-Service

Auf dem Stand – erstmals nicht mehr bei Krauss Maffei – kann sich das Fachpublikum im Service-Corner über die Netstal-Dienstleistungen informieren. Neben den klassischen Angeboten bietet das Unternehmen seit 2018 ein eigenes Online-Serviceportal an.

Mit der im E-Service enthaltenen Dokumentenablage entfällt die Suche nach spezifischen Maschinendokumenten. Die Plattform bietet einen übersichtlichen Zugang zu Elektroschema, technischen Daten sowie Einstellvorschriften. Eine schnelle Identifikation und Bestellung von Ersatzteilen ermöglicht der integrierte 3D–Ersatzteilkatalog mit grafischer Darstellung der einzelnen Maschinenkomponenten. Mit dem benutzerfreundlichen Ticketing-System kann im Servicefall direkt Unterstützung aus der Ferne angefordert werden. Der E-Service gehört zum Lieferumfang von allen Maschinen des Unternehmens und kann von allen Kunden kostenlos genutzt werden.

ISO 17025 akkreditierte Kalibrierung von Spritzgießmaschinen

Ab Januar 2022 bietet Netstal außerdem nach ISO 17025 akkreditierte Kalibrierungen von Spritzgießmaschinen an. Mit der risikobasierten Kalibrierung durch geschultes Personal garantiert Netstal nachweisliche Messgenauigkeit der relevanten Sensorsignale in einem definierten Messunsicherheitsbereich. Das Unternehmen hat die Zertifizierungskriterien als akkreditiertes Laboratorium nach ISO 17025 erfolgreich erfüllt. Die Ausstellung des Zertifikats durch die Schweizerische Akkreditierungsstelle (SAS) erfolgt bis Ende des Jahres.

sk