Multitalent Polyurethan im Mittelpunkt

Back to Beiträge

"Für die Branche ergibt sich durch die zahlreichen neuen Anwendungsbereiche für Polyurethane großes Wachstumspotenzial," erklärt Ulika Tosner, Messedirektorin der PSE Europe, im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. "Als Plattform für neue Geschäftskontakte zwischen der PU-Industrie und Fachleuten aus unterschiedlichsten Branchen, die den Werkstoff PU in ihre Fertigung integrieren möchten, spielt die PSE Europe eine wichtige Rolle. Besucher können sich auf der PSE Europe über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von PU informieren und im direkten Austausch mit den Anbietern Fertigungslösungen erarbeiten."

Internationales Publikum

Die internationalen Aussteller, die sich auf der Messe präsentieren, sind neben Anbietern und Herstellern aus der PUR-Industrie auch Forschungsinstitute, die die Ergebnisse ihrer aktuellen Projekte vorstellen, sowie der FSK, Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane. Das Messeprofil der PSE Europe umfasst Roh- und Hilfsstoffe, PUR-Produkte und Materialien, PUR-Systeme, Maschinen, Anlagen und Zubehör sowie branchenspezifische Dienstleistungen. Auf Besucherseite richtet sich die Veranstaltung an Fachbesucher aller Branchen, die in der PUR-Verarbeitung tätig sind. Fachleute, die bereits PUR-Lösungen in ihren Fertigungsprozess integrieren, aber auch Produktionsspezialisten, die PUR als alternativen Werkstoff erstmals in Erwägung ziehen, finden auf der Messe neben Anwendungslösungen auch technisches Know-how sowie Ideen und Anregungen.

Ein Forum mit einem umfangreichen Seminarprogramm und begleitenden Networking-Möglichkeiten bietet Gelegenheit zum Austausch unter Experten. Die Seminarthemen vermitteln praktisches Wissen für den Einsatz und die Verarbeitung von PU, mit zahlreichen Fallstudien zu innovativen Anwendungsbereichen für diverse Industriesektoren.

Die Themen "Innovative Anwendungen von PU" und "Nachhaltigkeit" stehen auf der zweiten PSE Europe besonders im Mittelpunkt. Ein neuer Sonderbereich der Messe konzentriert sich ganz auf biobasierte Polyurethane und das Thema Recycling.

Markt wächst dynamisch

Nach aktuellen Prognosen wächst der Markt für Polyurethane bis 2025 weltweit kontinuierlich an. Allein in der EU werden derzeit jährlich zwei Millionen Tonnen Polyurethan erzeugt, und mehr als 240.000 Firmen sind in der Produktion und Verarbeitung von PU oder PU-Produkten tätig, 85 % davon sind kleine und mittelständische Betriebe.

"Das große Marktpotenzial von PU war auch der Grund für den Launch der Fachmesse PSE Europe im Jahr 2017 in München. Mit unserer Plattform, die einen Schwerpunkt auf innovative PU-Anwendungen setzt, ist es uns gelungen, Anbieter und Hersteller aus der PU-Branche mit Interessenten aus verschiedensten Fertigungsbereichen zusammenzubringen. Die Erstveranstaltung war ein voller Erfolg, mit 75 spezialisierten Ausstellerunternehmen und 1.070 Fachbesuchern aus 51 Ländern", erklärt Ulika Tosner.

Die zweite Ausgabe der PSE Europe wird von der Branche mit Spannung erwartet. Vom 26. bis 28. März 2019 dreht sich im Münchener MOC wieder alles um Polyurethane. Wie bereits bei der Erstveranstaltung, spielen Live-Präsentationen und innovative Lösungen eine zentrale Rolle.

pl

Share this post

Back to Beiträge