Motan mit neuem Trockner und Mischgeräten

Mit dem Minicolor SG V führt Motan eine neue Variante der volumetrischen Dosier- und Mischgeräte-Reihe ein. Foto: Motan

Ein neuer Trockenlufttrockner für Kunststoffgranulat sowie zwei neue Dosier- und Mischgeräte sind die Highlights von Motan-Colortronic auf der Fakuma.

Es handelt sich um den Trockenlufttrockner Luxor SG 50 sowie die Dosier- und Mischgeräte Minicolor SG V und Gravicolor 110. Der Luxor SG 50 ist der erste mobile und kompakte Trockenlufttrockner aus der neuen Luxor SG Reihe. Diese Trockner bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für Standardanwendungen bei der Trocknung von Kunststoffgranulat.

Trockner mit Trockenluftkapazität von 50 m³/h

Der Luxor SG 50 ist das erste Modell der neuen Luxor SG Reihe mobiler und kompakter Trockenlufttrockner. Foto: Motan Group

Der neue Trockenlufterzeuger hat eine Trockenluftkapazität von 50 m³/h und ist an einen einzelnen Trocknungsbehälter mit 150 l angeschlossen. Er ist für eine energieeffiziente Trocknung ausgelegt und verfügt über zusätzliche Funktionen wie die Taupunktanzeige und die Eco-Protect-Materialschutzfunktion.

Eine moderne, integrierte Mikroprozessorsteuerung steuert den Trockenlufterzeuger und den Trocknungsbehälter. Dank eines 7-Zoll-Grafikdisplays können alle Trocknungsfunktionen benutzerfreundlich angezeigt und überwacht werden.

Volumetrisches Dosier- und Mischgerät für Granulat

Mit dem Minicolor SG V führt Motan eine neue Variante der volumetrischen Dosier- und Mischgeräte-Reihe ein. Durch dieses Gerät werden sämtliche wichtigen Anforderungen bei der Zudosierung von Additiven in höchstem Maß abgedeckt. Das Minicolor SG V garantiert eine sehr gute Mischqualität bei gleichzeitig sehr hoher Dosier- und Wiederholgenauigkeit. Die Montage des Dosier- und Mischgeräts erfolgt direkt auf der Einzugsöffnung der Verarbeitungsmaschine und ist damit besonders platzsparend.

Die bedienerfreundliche Mikroprozessorsteuerung des neuen volumetrischen Dosier- und Mischgeräts kann sowohl für Spritzgießanwendungen als auch für den Extrusionsbetrieb eingesetzt werden. Das moderne 7-Zoll-Grafikdisplay visualisiert die Dosiermengen und unterstützt die Kalibrierung. Die Dosiergeschwindigkeit wird automatisch aus dem eingestellten Gewicht und der Rezeptur berechnet.

Mit patentierter Schiebertechnologie intelligenter dosieren

Dank der patentierten Schiebertechnologie lässt sich mit dem gravimetrischen Chargendosier- und Mischgerät Gravicolor 110 mit Metro G Fördergeräten das Kunststoffgranulat intelligenter dosieren. Foto: Motan Group

Gravicolor 110, das neue gravimetrische Chargendosier- und Mischgerät für Granulat, ist speziell für die Verfahren Spritzgießen, Blasformen und Extrusion ausgelegt. Damit können bis zu vier verschiedene Kunststoffgranulate präzise und mit sehr hoher Rezeptgenauigkeit gemischt werden.

Alle Hauptkomponenten werden mit einem speziell entwickelten Vertikalschieber dosiert. Das einzigartige geometrische Design des Schiebers verkürzt deutlich die Dosierzeit als bei herkömmlichen Schiebern. Hierdurch kann eine höhere Genauigkeit in den unteren Dosierbereichen erzielt werden.

Die integrierte Analysefunktion Intelliblend ermöglicht es, Rezeptur, Material und Einsatzumgebung präzise zu erfassen und zu dokumentieren. Somit kann ein sehr genaues und gleichbleibendes Dosieren für die richtige Rezeptur sowie für einen geringen Additiv-Verbrauch erzielt werden.

Misst den Restfeuchtegehalt von Kunststoffgranulat

Zu sehen ist auf der Messe in Friedrichshafen zudem das Moisture Minder System. Damit kann der Restfeuchtegehalt von Kunststoffgranulat kontinuierlich, effizient und genau gemessen werden. Der Sensor, der direkt unter dem Trockentrichter montiert werden kann, zeigt den aktuellen Feuchtigkeitsgehalt des Kunststoffgranulats an. Hierdurch werden auftretende Störungen im Trocknungsprozess sofort sichtbar. Zudem wird durch eine Trendanzeige für die Restfeuchte ein kontinuierliches Prozessmonitoring ermöglicht.

sk

Schlagwörter: