Mit OPC UA Stillstandszeiten minimieren

Back to Beiträge

Sesotec-Peripherie intelligent vernetzt: Um Ausfallzeiten von Maschinen zu reduzieren setzt die Sitraplas GmbH auf den offenen Kommunikationsstandard OPC UA.

Der offene Schnittstellenstandard OPC UA hilft dabei, Prozesse zu optimieren und Stillstandszeiten zu minimieren: Die Maschine steht, produziert wird nicht mehr und der Fehler muss erst gefunden werden. Ein Albtraum für jedes Unternehmen. Gerade bei kontinuierlich produzierenden Anlagen kann das hohe Kosten verursachen. Um dem entgegenzuwirken ist der offene Schnittstellenstandard UPA UA ein probates Mittel.

Gerade im Umfeld von Industrie-4.0-fähigen Anlagen fallen Unmengen an Daten an. Sie müssen nun entsprechend gelenkt und genutzt werden. OPC UA ist hier zunehmend der Standard der Wahl. Er trägt dazu bei, Prozesse in der Kunststoffindustrie von der Produktion bis zum Service zu optimieren sowie Verluste von Zeit und Produkten zu minimieren.

Mit OPC UA umgehend reagieren

Bei Störung Meldung: Der Anlagenführer der betroffenen Maschine erhält eine Meldung auf sein mobiles Endgerät. Er kann sofort darauf reagieren. Foto: Sesotec GmbH

Wie sich OPC UA nun auch erfolgreich in der Praxis einsetzten lässt, das zeigt die Sitraplas GmbH im ostwestfälischen Bünde. Am dortigen Unternehmenssitz werden seit 2005 hochwertige technischen Kunststoffcompounds produziert. Hier werden nicht nur technische Kunststoffe eingefärbt, sondern auch maßgeschneiderte Compounds nach Kundenwunsch entwickelt. Sitraplas beschäftigt über 40 Mitarbeiter. In Bünde stehen diesen modernste Produktions- und Laboranlagen zur Verfügung. Eingesetzt werden die Compounds unter anderem in der Automobil-, Elektro- und Elektronikindustrie.

In der Produktion bei Sitraplas sind Metallseparatoren mit den Verarbeitungsmaschinen vernetzt. Der komplette Daten- beziehungsweise Informationsfluss wird somit permanent überwacht. Fällt die Anlage aus oder etwas stört den Produktionsfluss, wird dies an den Anlagenführer weitergeleitet. Er erhält dann eine Meldung auf seinem mobilen Endgerät – in diesem Fall ein Tablet – und kann umgehend darauf reagieren. Eine komplette Übersicht mit den verschiedenen Parametern der Produktionsanlagen läuft dabei in Echtzeit über das Firmennetzwerk.

Anlagenverfügbarkeit hochhalten, Stillstände reduzieren

Für Sitraplas hat sich durch den Kommunikationsstandard OPC UA einiges verbessert. „Seitdem wir OPC UA im Einsatz haben, haben sich die Wartungs- und Maschinenstillstandzeiten minimiert und die Anlagenverfügbarkeit ist erheblich gestiegen“, verrät Tim Hencken, Geschäftsführer der Sitraplas GmbH.

Im Bündener Werk setzt das Unternehmen dabei auf Technik aus dem Hause Sesotec. Sesotec ist einer der ersten Anbieter von intelligenten Inspektions- und Sortiersystemen für die Kunststoff-, Lebensmittel- und Recyclingindustrie.

db

Share this post

Back to Beiträge