Mit Oni-Power-Save Energie sparen

Back to Beiträge

Auf der K 2019 zeigte Oni, wie mit der Energiesparschaltung Oni-Power-Save mehr als 30 % Strom in der Kunststoffverarbeitung gespart werden kann.

Neben vielen weiteren Highlights reiste Oni-Wäremtrafo auch mit dem Oni-Power-Save für die Kunststoffverarbeitung zur K 2019 nach Düsseldorf – mit der Energiesparschaltung können etwa 30 % Strom und Energie gespart werden.

Mit dem Oni-Power-Save Energiesparschalter können Kunststoffverarbeiter bis zu 30 % Strom sparen. Foto: Oni

Oni baut bereits seit der Unternehmensgründung Systemlösungen, mit denen Kunststoffverarbeiter ihre Energiekosten und Prozesse im Umfeld der Produktion optimieren können. So können sie durch den Einsatz dieser Technik einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Laut Oni reduzieren alle weltweit bei Kunden installierten Oni-Anlagen und -Systeme den Ausstoß an klimaschädlichem CO2 um cirka 5,9 Mrd. kg jährlich!

Durch Energiemanagementsysteme sei vielen Kunststoffverarbeitern klar geworden, welch hohe Energiesparpotentiale im Umfeld der Kunststoffverarbeitung vorhanden seien, so das Unternehmen in einer Meldung zur K 2019. Auf der Messe stellte Oni gleich eine ganze Reihe von Neu- und Weiterentwicklungen zur Prozess- und Energieoptimierung vor.

Energiesparschaltung Oni-Power-Save spart Strom und Energie

 Oni hat es laut eigenen Angaben einfach von der Natur abgeschaut und nutzt physikalische Zusammenhänge, um den Stromverbrauch in Rückkühlkreisen, die mit leerlaufenden Freikühlern ausgerüstet sind, zu reduzieren. Konkret setzt sich die Oni-Power-Save Energiesparschaltung aus zusätzlich installierten, hydraulisch aktiven Bauelementen und einer Drehzahlregelung für die eingesetzte Freikühlerkreispumpe zusammen.

Legt man beispielsweise eine Pumpe mit einem Leistungsbedarf von 10,5 kW zugrunde, so reduziert sich dieser nach Aktivierung der Energiesparschaltung um etwa 3 kW, oder auch 28,5 % auf 7,5 kW im Volllast- und um bis zu 65 % Teillastbetrieb.

Berücksichtigt man in diesem Beispiel 6.000 Betriebsstunden bei einer durchschnittlichen Entlastung von 35 % werden 22.050 kWh Strom und mehr als 11.800 kg CO2 pro Jahr eingespart.

 Mit bester Wasserqualität effizienter produzieren

 Neben der Energiesparschaltung stellte Oni auf der K 2019 auch die Aqua-Clean-Technologie vor. Die Kühlwasserqualität hat entscheidenden Einfluss auf die Effizienz und Prozesssicherheit im Spritzgießprozess. In der Praxis zeigt sich relativ häufig, dass die Wasserqualität nicht so ist, wie sie für den Prozess sein sollte, um ein gutes Ergebnis von Qualität und Zykluszeit zu erzielen. In der Folge resultieren daraus Kosten für den Einsatz von Chemie, die regelmäßige Reinigung von Kühlkanälen in den Werkzeugen oder für Produktionsausfälle durch Werkzeughavarien.

Als Lösung hat Oni die Aqua-Clean-Technologie entwickelt. Mit dem System können in kürzester Zeit selbst Feinstpartikel aus dem Kühlwasserkreis entfernt werden, so das Unternehmen.

kus

Share this post

Back to Beiträge