Mit Antistatik-Masterbatch bis zu vier Jahre staubfrei

Back to Beiträge

Ein neues Antistatik-Masterbatch von Grafe verringert die Staubanziehung von Kunststoffen besonderes wirksam. Der Effekt hält bis zu vier Jahre.

Der Hersteller von Masterbatches Grafe hat seine Antistatik-Masterbatches weiterentwickelt. Die neuen High-Performance Antistatik-Masterbatches, die Grafe auf der K-Messe 2019 vorgestellt, weisen einen lang andauernden Effekt auf. „Wir haben die Rezeptur angepasst und für verschiedene Trägermaterialien optimiert. Je nach Anwendung und Lagerbedingungen kann die antistatische Wirkung bis zu vier Jahre halten. Sie stellt sich sofort nach der Herstellung des Endproduktes ein“, erklärt der Additiv-Spezialist Dr. Carlos Caro. Er verweist auf die Besonderheit der Entwicklung. „Der Oberflächenwiderstand liegt im statisch-dissipativen Bereich zwischen 106 und 109 Ohm. Diese Werte sind durch andere Produkte am Markt sehr schwer zu erreichen.“

Antistatik-Masterbatch schützt vor Entladungen

Das High-Performance Antistatik-Masterbatch überzeugt dabei mit mehreren Effekten. Es vermeidet das Auftreten von plötzlichen Entladungen, verringert Staub-Anziehung durch Oberflächen und minimiert die Gefahr von Explosionen. „So werden sowohl Personen als auch empfindliche elektrische Geräte besser geschützt“, sagt der Experte.

Das Produkt kann nach Wunsch des Kunden mit Farbmasterbatches oder Füllstoffen kombiniert werden. Durch die niedrigere Dosierung von 2 % bis maximal 5 % entsteht eine effektive Kosteneinsparung. Darüber hinaus lassen sich die Antistatik-Substanzen auch als Hilfsmittel zum Verbessern der Gleiteigenschaften und der Entformung verwenden.

Die Einsatzgebiete für den Zusatzstoff sind daher vielfältig. „Anwendungen sind im Bereich Folienextrusion, Spritzguss, bei Blasformen, bei Spinnfasern und Vliesstoffen sowie bei Tiefziehteilen möglich“, erläutert Dr. Caro, verweist aber darauf, dass dies nur für den Industriebereich gilt. „Das High Performance Antistatik-Masterbatch kann nur im Non-Food-Bereich für transparente und farblose Artikel verwendet werden. Applikationen mit Lebensmittelkontakt oder in der Medizintechnik sind nicht möglich.“

Antistatik-Masterbatch wehrt den Staub ab

Das Einstauben von Kunststoffen entsteht durch elektrostatische Aufladung und stellt in vielen Bereichen ein Problem dar. Beispielsweise bei der Verpackung, wo eine optische Beeinträchtigung des Artikels die Kaufentscheidung des Kunden negativ beeinflusst. Auch bei Pkw-Herstellern sind eingestaubte Kunststoffteile im Innenraum unerwünscht. Bei Kleidung oder Spielwaren ist es für Hersteller wichtig, die Anziehung von Staub durch die Oberflächen zu verringern. Das High Performance Antistatik-Masterbatch von Grafe löst diese Probleme.

mg

Share this post

Back to Beiträge