Misst koextrudierte Profile inline

Back to Beiträge

Messtechnikhersteller Ascona stellt auf der K 2019 neue optische Profilmesssysteme vor.

Die Systeme des Unternehmens aus Meckenbeuren sind prädestiniert für schnelle, einfache und verlässliche Messungen im Labor oder direkt an der Extrusionslinie. Mit Promex Basic Fast und Advanced Fast enthält das Produktportfolio simple Modelle für die Stichprobenmessung von Profilen im Labor. Für Messungen direkt an der Extrusionslinie ist Promex Expert konzipiert. Diese High-End-Modelle haben sich beim Einsatz in der Produktionsumgebung bewährt, denn sie sind unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen, Vibrationen und Staub.
Zu den neuen Produkten, die Ascona auf der K-Messe vorstellen wird, gehört unter anderem Promex Coextrusion Measurement. Das System macht auch vor koextrudierten Profilen nicht Halt. Es vermisst die verschiedenen Materialschichten des koextrudierten Profils, auch wenn diese keinen sichtbaren Farbunterschied aufweisen. Die neue Lösung wurde entwickelt, da einige Kunden mit fluoreszierendem Pulver in den inneren (recycelten) Materialschichten arbeiten.

Neben den dimensionellen Messsystemen finden sich nun auch Lösungen für die Inline-Oberflächeninspektion von Kunststoffprofilen bei Ascona, die sich direkt in die bestehende Extrusionslinie integrieren lassen. Promex CSI PVC überprüft die Oberfläche des Profils 24/7 nach Fehlern wie Riefen, Streifen, Verfärbungen und sortiert die fehlerhaften Teile aus. Die Funktionsfähigkeit ist hierbei nicht ausschließlich auf weiße Profile begrenzt. Auch Profile mit einer anderen hellen, braunen oder grauen Farbe können überprüft werden.

Neu auf den Markt kommt schließlich Promex Tooling Plate Measurement, mit dem Kunden ihre Werkzeugplatten messen können.

sk

Share this post

Back to Beiträge