Milacron wird von Hillenbrand übernommen

Back to Beiträge

Für 2 Mrd. US-Dollar wechselt Milacron in die Hände des US-Mischkonzerns Hillenbrand, der vor sieben Jahren bereits Coperion gekauft hat.

Diese Transaktion stellt einen entscheidenden Schritt für Hillenbrands Plan dar, ein weltweit führendes, diversifiziertes Industrieunternehmen zu werden. Das US-Unternehmen mit Sitz in Batesville im US-Bundesstaat Indiana hat im Geschäftsjahr 2018, das Ende September zu Ende ging, einen Umsatz von 1,7 Mrd. USD erzielt. 1,2 Mrd. USD Umsatz und damit den Bärenanteil erwirtschaftete der Unternehmensbereich Process Equipment, zu dem seit 2012 auch die Stuttgarter Coperion gehört. Ende September 2018 beschäftigte Hillenbrand 6500 Mitarbeiter weltweit.

Milacron ist mit einem Umsatz von 1,2 Mrd. USD und rund 5000 Mitarbeitern nun der größte Zukauf von Hillenbrand. Gemeinsam wird das Unternehmen somit 11.500 Mitarbeiter weltweit beschäftigen.

Geschäft mit Uniloy-Blasformmaschinen ist nun verkauft

Mit Marken wie Mold-Masters und Milacron erweitert die US-Unternehmensgruppe ihr Business um die Bereiche Heißkanalsysteme und Spritzgießmaschinen. Daneben verfügt Milacron über eine Extrusionssparte. Das Geschäft mit Blasformmaschinen der Marke Uniloy hat Milacron vor wenigen Tagen erst an Osgood Capital und Cyprium Investment Partners verkauft.

Zusammen werde das fusionierte Unternehmen über eine stärkere Größenordnung und eine sinnvolle Produktdiversifizierung verfügen. Dadurch sei man in der Lage, Kunden entlang der gesamten Kunststoff-Wertschöpfungskette zu bedienen, einschließlich der Herstellung von Kunststoffbasisharzen, der Compoundierung, der Verarbeitung von extrudierten und spritzgegossenen Produkten sowie des Recyclings.

Das kombinierte Unternehmen erwartet bis 2021 einen Jahresumsatz von circa 3 Mrd. USD sowie eine zweistellige Ertragssteigerung im ersten Gesamtjahr und jährliche Kostensynergien von rund 50 Mio. USD innerhalb von drei Jahren nach Abschluss des Geschäftsjahres.

Die Transaktion, die voraussichtlich im ersten Kalenderquartal 2020 abgeschlossen wird, unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und behördlichen Genehmigungen einschließlich der Zustimmung der Aktionäre von Milacron.

sk

Share this post

Back to Beiträge