Milacron setzt Konsolidierung fort

Back to Beiträge

Maschinenbauer Milacron hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem leichten Umsatzrückgang beendet. Besonders die ungünstigen Währungseffekte haben das Ergebnis belastet. In einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld habe man wie geplant Kosten senken können und setze den Sparkurs fort. Für 2017 bleibt die Unternehmensführung vorsichtig und rechnet mit bis zu 2 % Umsatzwachstum.

Der Maschinenbauer Milacron hat im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 1,167 Mrd. USD (1,105 Mrd. EUR) abgeschlossen. Damit fielen die Bruttoeinnahmen des Unternehmens um 1,1 % im Vergleich zum Geschäftsjahr 2015. Ohne die negativen Währungseffekte hätte sich laut Milacron ein Plus von 0,4 % ergeben. Rückgänge verbuchte vor allem der Bereich Advanced Plastic Processing Technologies (APPT), der Anlagen für die Kunststoffverarbeitung herstellt. Der Umsatz der Geschäftseinheit fiel von 680,8 Mio USD im Vorjahreszeitraum auf 663,9 Mio. USD. Der Bereich Schmelzeführungs- und Regelsysteme verbuchte gestiegene Umsätze: Von 383,5 Mio USD ging es auf 389,9 Mio USD.

Aus Deutschland erhält das Unternehmen eine Steuerrückzahlung in Höhe von 8,5 Mio. USD aufgrund der veränderten Eigentümerstruktur. Für das Jahr 2017 rechnet das Unternehmen mit weiterhin herausfordernden Rahmenbedingungen und einem weltweiten Umsatzwachstum zwischen 0 und 2 %.

CEO Goeke: Sind auf Kurs

Milacron CEO Tom Goeke zeigt Zuversicht: "Trotz der schwierigen Bedingungen bleiben wir dem eingeschlagenen Weg treu. Die Einheit APPT leidet im Moment noch unter der Schwäche des amerikanischen Marktes, die die teilweise gute Entwicklung in anderen Regionen übertroffen hat. Strukturell haben wir viel von dem, was wir vorhatten, umsetzen können. Unsere Produktionsverlagerung in die Tschechische Republik kommt gut voran, ebenso die Erweiterungen in China und Indien. Wir haben unsere Kosten bereits um 17 Mio. USD senken können und sind fest davon überzeugt im Jahr 2018 das Ziel zu erreichen, 35 Mio. USD einzusparen".

pl

Share this post

Back to Beiträge