Messtechnik: Gom erweitert Programm für Trainings

In über 40 Trainings zur 3D-Messtechnik können sich Gom-Kunden weiterbilden. Foto: Gom

Messtechnik-Spezialist Gom hat sein Angebot an Live- und Online-Trainings ausgebaut.

In über 40 Trainings können sich Kunden in der optischen Messtechnik, den 3D-Messsystemen und der Inspektionssoftware des Unternehmens, das zur Zeiss Gruppe gehört, weiterbilden. Die Kurse finden vor Ort, live online oder als E-Learning statt und vermitteln Theorie und Praxis durch Demonstrationen und Übungen. Das Angebot reicht von Einführungsschulungen über die Gom-Messsysteme und -Software bis hin zu industriespezifischen Expertenkursen für Branchen wie Automobil, Luft- und Raumfahrt und Gießerei. Auch Messsystem-übergreifende Weiterbildungskurse des Messtechnik-Ausbildungsverbands Aukom führen die Gom-Trainer durch.

Teilnahme an Vor-Ort-Trainings jetzt auch online möglich

Neu ist, dass Kunden nun an den bisher an den Unternehmensstandorten durchgeführten Präsenzschulungen live online teilnehmen können. Diese Schulungen finden ein- oder mehrtägig zu festen Terminen und den unterschiedlichsten Themengebieten statt. Die Teilnehmer stehen dabei im direkten Austausch mit den Gom-Trainern, machen bei praktischen Übungen mit und können individuelle Fragen zum Lernstoff stellen.

Messtechnik-Weiterbildung für Analyse von Form und Lage

Seit Anfang 2021 ist zudem ein neu konzipiertes E-Learning für die Analyse von Form und Lage (GD&T) verfügbar. Mithilfe von GD&T-Inspektionen können Kunden feststellen, ob das Zusammenspiel ihrer Bauteile den Qualitätsanforderungen genügt. Dabei werden aufwendige Iterationen bei der Qualitätskontrolle vermieden.

Die Gom-Inspektionssoftware Inspect Suite ist zum Beispiel in den handgeführten 3D-Laserscanner T-Scan Hawk von Zeiss integriert.

sk