Messe Stuttgart verschiebt Lasys auf 2022

Back to Beiträge

Die internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung Lasys wurde auf 2022 verschoben. Grund hierfür ist die steigende Verbreitung des Coronavirus.

Die Messe Stuttgart verschiebt die internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung Lasys. Hintergrund ist die steigende Verbreitung des Coronavirus sowie die daraufhin verabschiedete Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen (Corona-Verordnung) der Landesregierung Baden-Württemberg. Nach Abstimmung mit den Veranstaltungspartnern und dem Lasys-Messebeirat wird die nächste Ausgabe der Lasys nun vom 21. bis 23. Juni 2022 stattfinden.

Events verkürzen Wartezeit bis zur nächsten Lasys

„Die Gesundheit von Ausstellern, Besuchern, Unterstützern und Mitarbeitenden der Messe steht für uns an oberster Stelle“, betont Thomas Walter, Bereichsleiter Industrie & Technologie und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Messe Stuttgart. Man möchte Ausstellern, Projektpartnern und Besuchern Planungssicherheit bieten und die Wartezeit bis zum nächsten Messetermin in 2022 mit alternativen Formaten überbrücken. Geplant sind unter anderem zwei neue „Lasys-meets“-Events zu den Themen:

  • „Lasermaterialbearbeitung in und für die Medizintechnik“ und
  • „Laser-Systemlösungen und -Applikationen für den Werkzeug-, Modell- und Formenbau“

Stattfinden sollen diese während der Fachmesse für Medizintechnik, der T4M vom 4. bis 6. Mai 2021, beziehungsweise der Moulding Expo, der internationalen Fachmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau, vom 8. bis 11. Juni 2021.

db

Share this post

Back to Beiträge