Melamin-Kunststoff eignet sich für den Coffee-to-go-Becher

Back to Beiträge

Coffee-to-go-Becher aus Melamin-Kunststoff sind eine bewährte Alternative zu den von der Stiftung Warentest kritisierten Bambusbechern. Pro-K klärt auf.

Bambus, Porzellan, Edelstahl, Melamin-Kunststoff – es gibt eine ganze Reihe an Mehrweg-Alternativen für den täglichen Coffee-to-go-Genuss. Doch dass Mehrwegbecher nicht gleich Mehrwegbecher ist, zeigt die derzeitige Medienkritik, allen voran von der Stiftung Warentest, die aktuell die mangelnde Qualität und die irreführenden Kennzeichnungen von Bambusbechern kritisch bewertet hat.

Doch der Pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff (Pro-K) weißt darauf hin, dass die dabei gemachten Aussagen zum Einsatz von Melamin-Kunststoff so nicht stehen gelassen werden können.

Melamin-Kunststoff hat sich bewährt – auch für heißen Coffee to go

So erklärt der Verband: Mehrwegbecher aus Melamin-Kunststoff können problemlos mit heißem Kaffee immer wieder befüllt werden. Sie gehören nicht in die Mikrowelle und sind entsprechend gekennzeichnet. Seit Jahren haben sie sich in vielen Lebensbereichen, wie zum Beispiel in Mensen, Kindertagesstätten oder als Campinggeschirr bewährt. Sie erfüllen die hohen Anforderungen, die heute in Deutschland an Bedarfsgegenstände im Lebensmittelkontakt gestellt werden.

Mehrwegbecher aus Melamin-Kunststoff sind damit die Alternative für alle, die beim Coffee to go auf Einweg- oder Bambusbecher verzichten wollen. Weitere Informationen über Melamin-Kunststoff und seinen Eigenschaften im Einsatz in Bedarfsgegenständen hat Pro-K auf seiner Website zusammengefasst.

kus

Share this post

Back to Beiträge