Werkstoffe 07.06.2018 0 Bewertung(en) Rating

Mehr Power im Kondensator mit PEI-Folien

Sabic erweitert sein Portfolio an PEI-Folien um zwei dicke Typen für hochwärmefeste dielektrische Kondensatoren mit mehr Energiedichte.

Zwei neue Typen dielektrischen Folien aus Ultem Polyetherimid (PEI) stellte Sabic kürzlich vor. Die PEI-Folien eigenen sich für hochwärmefeste Kondensatoranwendungen. Die neuen, 7 und 10 µm dicken Folien erweitern das Portfolio der Ultem UTF120 Folien. Die neuen Folientypen greifen den Bedarf bei Anwendungen für höhere Spannungen auf, die dickere Folien mit erhöhter Speicherkapazität erfordern. Bereits 2017 hatte Sabic eine 5 µm dicke Variante eingeführt. Sabic ist damit aktuell der einzige Materialhersteller mit extrudierten PEI-Folien der Stärken 5, 7 und 10 µm  im Angebot.

Kondensatoren werden leichter und kompakter

Die Ultem UTF120 Folientechnik bietet Vorteile für Kondensatoren, wie hohe Dielektrizitätskonstante, hoher Isolierwiderstand und niedrige dielektrische Verlustfaktoren. "Die Anforderungen an die Zuverlässigkeit in der Leistungselektronik sind heute höher denn je", sagt Stephanie Gathman, Director, Emerging Applications, Sabic. "Wir investieren aktiv in neue Hochtemperaturfolien, die im Hinblick auf ihre thermische und elektrische Stabilität sowie ihre Standzeiten deutlich verbessert sind."

 - Zwei neue, 7 und 10 µm dicke, dielektrische Folientypen aus Polyetherimid (PEI) ermöglichen leichte, kompakte Kondensatoren mit hoher Energiedichte zur Langzeitspeicherung großer Strommengen ohne nennenswerte Restströme oder Ladeverluste bei erhöhten Temperaturen.
Zwei neue, 7 und 10 µm dicke, dielektrische Folientypen aus Polyetherimid (PEI) ermöglichen leichte, kompakte Kondensatoren mit hoher Energiedichte zur Langzeitspeicherung großer Strommengen ohne nennenswerte Restströme oder Ladeverluste bei erhöhten Temperaturen.
Sabic

Die neuen 7 und 10 µm dicken, dielektrischen PEI-Folien ermöglichen die Entwicklung leichter, kompakter Kondensatoren mit hoher Energiedichte zur Langzeitspeicherung großer Strommengen ohne nennenswerte Restströme oder Ladeverluste bei erhöhten Temperaturen. Zu den Kerneigenschaften zählen hohe Dielektrizitätskonstante, hoher Isolierwiderstand, niedriger Verlustfaktor – bei Temperaturen bis 150 °C und hohen Frequenzen.

Hohe thermische Leistungsfähigkeit

Mit einem Temperaturbereich von -40 bis +150 °C übertrifft Ultem UTF120 die thermische Leistungsfähigkeit von Kondensatorfolien aus Standardkunststoffen wie Polypropylen (PP) und Polyethylenterephthalat (PET). Damit erschließt die PEI-Folie anspruchsvolle Anwendungen, wie Gleichspannungswandler und Kompressoren für Elektrofahrzeuge. Da Ultem UTF120 Folien höhere Temperaturen aushalten, können sie die sekundär gespeiste Aktivkühlung von Umrichter-Kondensatoren reduzieren oder komplett erübrigen. Die Kühlkreisläufe zur Wärmeabfuhr bei PP- oder PET-Folienkondensatoren beanspruchen traditionell wertvollen Einbauraum unter der Motorhaube und können den Konstruktionsspielraum beeinträchtigen.

Mit Ultem UTF120 gefertigte Kondensatoren halten auch den Temperaturen branchenüblicher Reflow-Lötverfahren von bis zu 260 °C stand. Die Sabic-Folie bietet außerdem gute Handhabungseigenschaften für Metallisierung, Kondensatorwicklung und Glätten (Walzen). Sie kann auf bestehenden Anlagen verarbeitet werden und hat ihre Eignung sowohl für Film/Folien- als auch für metallisierte Elektroden unter Beweis gestellt, einschließlich flacher, konischer und strukturierter Ausführungen.

mg

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.