Zum Inhalt springen

Mehr Klarheit bei der Dachabdichtung

  • News

Der Verband der Produzenten von Dach- und Dichtungsbahnen hat neue technische Richtlinien veröffentlicht.

„Wir haben unser 40-jähriges Bestehen zum Anlass genommen, unser Know-how und unser Wissen rund um die Dachabdichtung in einer neuen Fachregel zusammenzufassen“, erklärt Joachim Gussner, Vorstandsvorsitzender des DUD. „Wir wollen mit dem Regelwerk eine praktische und klare Orientierung für die fachgerechte und qualifizierte Dachabdichtung mit Kunststoffdachbahnen geben – sowohl für die Planung, als auch für die Ausführung.“

Umfangreiches Hintergrundwissen für Planer und Praktiker

Die „Technische Regel für die Abdichtung genutzter und nicht genutzter Dächer mit Kunststoff- und Elastomerbahnen“ ist im Januar beim Beuth Verlag erschienen oder über den DUD erhältlich. Abbildung: DUD

Die Technische Regel richtet sich an Planer, Verarbeiter, Lehrende und Lernende. Sie erhalten mit der rund 70-seitigen Publikation ein wertvolles Nachschlagewerk, das einen breiten und umfassenden Überblick über alle Facetten der Thematik gibt.

Die Richtlinie gliedert sich in acht Kapitel vom „Anwendungsbereich“, „Gesetzliche Vorschriften für Abdichtungen“ und der „Planung“ über die „Einwirkungen auf die Abdichtung von Dächern“ und „Kunststoffdachbahnen zur Abdichtung, Definitionen und Anforderungen“ bis hin zur „Wahl der Abdichtung“, der „Ausführung und Verarbeitung“ bis hin zur „Instandhaltung“. Zahlreiche Tabellen und Grafiken geben die notwendigen fachlichen Grundlagen für die Abdichtungsplanung. Im Fokus stehen dabei unter anderem die verschiedenen Dachkonstruktionen, die Dachneigung oder die Eigenschaften der Produkte. In den Verarbeitungshinweisen werden dann sowohl die allgemeinen Fügetechniken der Dachbahnen, als auch der Abdichtungsaufbau – beispielsweise bei Gründächern – und die Anforderungen bei Details, wie Randanschlüssen und Durchdringungen, beschrieben.

pl