Mehr Fließfähigkeit für geschmeidige Vliese

Back to Beiträge

Sabic führt ein neues Polypropylen mit besonders hoher Fließfähigkeit für leichte, atmungsaktive Vliesstoffe in der Körperpflege ein.

Bereits Ende präsentierte Oktober Sabic auf dem RISI Asia Pacific Hygiene Products Symposium das neue Polypropylen (PP), das gezielt zur Fertigung von Vliesstoffen entwickelt wurde. Das Produkt wird unter der Bezeichnung Sabic PP 514M12 vermarktet. Es ist der erste Typ einer neuen Familie besonders leichtfließender Compounds von Sabic und wird nach zweijähriger Entwicklungszeit ab Ende 2018 kommerziell verfügbar sein.

Leichtere und dünnere Vliesstoffe

Mit einer Fließfähigkeit von >1 kg/10 min erschließen Schmelzblasfasern aus Sabic PP 514M12 neue Möglichkeiten zur Fertigung äußerst leichter und dünner Vliesstoffe. Die Fasern aus dem neuen Polypropylen weisen eine hohe Ziehfähigkeit, Spinnbarkeit und Gleichförmigkeit auf. Zudem zeigen hydrostatische Wassersäulenversuche, dass Vliese aus diesen Fasern eine sehr gute Absorptions- und Barriere-Leistung bieten.

Sabic PP 514M12 basiert auf einer Monomaterialtechnik und ist frei von Phthalaten und Gerüchen. Dem Verarbeiter soll hiermit, im Vergleich zu etablierten Schmelzblaspolymeren und Benchmark-Blends, ein Material mit hoher Reinheit angeboten werden. Zudem wird das Produkt als normales Granulat geliefert, was seine Handhabung, Lagerung und Verarbeitung erleichtert.

Basispolymer für Farbmasterbatches

Die neue PP-Type lässt sich an spezifische Kunden- und Anwendungsanforderungen anpassen. In Versuchen bei ausgewählten Vliesstoffherstellern wurde die Eignung des neuen Materials für eine Vielzahl möglicher Endprodukte untermauert – von Windeln bis hin zu Monatsbinden und anderen Hygieneartikeln. Neben Monomaterial- und Verbundvliesstoffen kann Sabic PP 514M12 auch als Basispolymer für Farbmasterbatches eingesetzt werden.

mg

Share this post

Back to Beiträge