Maschinendesign mit dem Good-Design-Award ausgezeichnet

Das neue Maschinendesign der elektrischen Blasformmaschine Concept 808 von Bekum wurde mit dem Good Design Award 2020 ausgezeichnet. Foto: Bekum

The Chicago Athenaeum - Museum für Architektur und Design zeichnet das neue Maschinendesign der Concept 808 von Bekum mit dem Good Design Award 2020 aus.

Das neue Maschinendesign der Blasformmaschine Concept 808 von Bekum erhält die Auszeichnung Good Design Award 2020 des The Chicago Athenaeum - Museum für Architektur und Design. „Diese Auszeichnung ist eine besondere Ehre und steht symbolisch für den positiven Wandel bei Bekum“, bemerkt Michael Mehnert, Geschäftsführender Gesellschafter stolz.

Award honoriert neue Maschinengeneration

Das Credo des Familienunternehmens ist seit über 60 Jahren bis heute die kompromisslose Qualität. Während Funktionalität, Langlebigkeit und Tradition immer im Fokus standen spielte das Design bisher eine untergeordnete Rolle. Mit dem Eintritt von Michael Mehnert, Sohn des Unternehmensgründers, im Jahre 2016 startete Bekum in ein neues, moderneres Zeitalter. Seine Mission ist es innovative Technologien und zukunftsträchtige Ideen mit der Tradition des Hauses zu verbinden und den Generationenwechsel und den Aufbruch in eine neue Zeit in allen Bereichen des Unternehmens durch eine neue Corporate Identity sichtbar zu machen. Den Anfang dieser Reise markierte das neue Corporate- und Maschinendesign, jedoch ohne die bekannte Qualität und die Wiedererkennung der Marke einzubüßen. Viele neue anwenderfreundliche Features sowie leistungssteigernde technologische und energieeffiziente Finessen wurden für eine neue Maschinengeneration entwickelt und erstmals auf der Messe K2019 in Düsseldorf im Maschinendesign „CUT“ vorgestellt.

„CUT“ steht für Ästhetik und Maschinendesign

Das neue Design zeichnet sich durch Ästhetik und moderne Farb- und Formgebung sowie durch noch mehr Funktionalität und verbesserte Ergonomie aus. Es unterstreicht mit intelligent abgekanteten Flächen in Kombination mit großflächigen, leicht getönten Sichtscheiben eine ausgeprägte Innovationsfähigkeit der Bekum-Blasmaschinen. Die reduzierte Formensprache auf der Detailebene macht die hohe Qualität der Maschinen sichtbar. Der großflächige gelbe Farbeinsatz weist eindeutig auf eine Blasmaschine von Bekum hin und gewährleistet eine hohe Wiedererkennung der Marke.

Verbesserte User-Experience

Passend zum prämierten Maschinendesign entschied sich Bekum auch für eine vollständige Überarbeitung der Maschinensteuerung und des User-Interface-Design. Die Bedienerfreundlichkeit der Bekum Control 8.0 mit einem 24“ Touchscreen wurde durch die Reduktion von Schaltelementen am Bedienpanel und der grafischen Überarbeitung der Benutzeroberfläche verbessert. Mittels intuitiver Menü-Navigation ist das Maschinenhandling vereinfach worden. „Das neue Maschinendesign transportiert unsere Zielsetzung die Benchmark in der Blasformtechnik zu sein!“, erklärt Michael Mehnert abschließend.

ak

Schlagwörter: