Malte Witt wird neuer Armacell Vice President EMEA

Malte Witt freut sich auf die neue Herausforderung als Vice President EMEA bei Armacell. Foto: Armacell

Malte Witt tritt die Nachfolge von Guillerme Huguen an und wird damit neuer Vice President EMEA bei Armacell.

Armacell, ein weltweit führender Hersteller von flexiblen Dämmstoffen zur Anlagenisolierung sowie technischer Schäume, hat Malte Witt zum Vice President EMEA (Europe, Middle East & Africa) ernannt. Witt tritt die Nachfolge von Guillerme Huguen an, der sich in der neuen Position des Chief Strategic Development Officers nun auf die strategischen Entwicklungsaktivitäten des Unternehmens konzentrieren wird.

Malte Witt forcierte Geschäft in Asien

Malte Witt trat dem Unternehmen 2008 als Global Marketing Director bei und verantwortete ab 2012 als General Manager Europe South den südeuropäischen Markt. In 2018 übernahm er als Vice President APAC das asiatisch-pazifische Geschäft und trieb das Wachstum in so wichtigen Märkten wie China, Indien, Korea, Singapur und Japan voran. Zum 1. April dieses Jahres kehrt er als Vice President EMEA zurück nach Europa und wird von der Unternehmenszentrale in Luxemburg aus die Märkte Europa, Naher Osten und Afrika betreuen. Als Chief Marketing Officer wird er daneben auch zukünftig das strategische Marken- und Produktmanagement leiten.

Neue Herausforderung als Vice President EMEA

„Seine langjährige Erfahrung in der Dämmstoffbranche, seine Führungsqualitäten und nicht zuletzt seine stets kundenorientierte Perspektive auf das Geschäft zeichnen Malte Witt als idealen Kandidaten für diese zentrale Position in unserem Unternehmen aus“, kommentiert Patrick Mathieu, President & Chief Executive Officer (CEO) der Armacell-Gruppe, die Neubesetzung. „Vielen unserer Geschäftspartner ist er bereits aus seiner früheren Tätigkeit bekannt und sie schätzen ihn als äußerst kompetenten und zuverlässigen Vertreter unseres Unternehmens.“ Malte Witt freut sich auf die neue Herausforderung: „Ich übernehme die neue Verantwortung mit Dankbarkeit und Respekt. Mit unseren starken Premium-Marken, einem hochqualifizierten und engagierten Mitarbeiter-Team und innovativen Produkten werden wir als Markt- und Technologieführer weiter gestärkt aus der Corona-Krise und der dadurch bedingten schwierigen Situation in vielen Märkten heraustreten.“

ak