Logikplatine für komplexe Roboterhände

Back to Beiträge

Die Ass Maschinenbau zielt mit der smarten Logikplatinen-Reihe LPL auf Einsatzfelder in der Greifertechnik. Der eingebaute Mikroprozessor vereinfacht das Zusammenfassen von Signalen.

Die Logikplatinen-Baureihe LPL mit Mikroprozessor-Steuerung der Ass Maschinenbau GmbH, Overath, ermöglicht ein optimiertes und einfaches Zusammenfassen von Signalen und mehr Flexibilität beim Einsatz in Roboterhänden und Stationen aller Art.

Die smarte Logikplatine umfasst vier vorprogrammierte Standardfunktionen mit bis zu drei Unterfunktionen für acht Eingänge und vier Ausgänge und erlaubt damit ein einfaches Zusammenfassen der Signale. Dabei spielt die Art der Eingangssignale keine Rolle, seien es Sensoren, mechanische Schalter, optische Initiatoren oder andere Signalgeber. Die acht Ein- und vier Ausgängen sowie die kompakte Bauform reduzieren den Platzbedarf in Roboterhänden und bieten einen hohen Grad an Flexibilität. Zum Beispiel in komplexeren Roboterhänden, wo sonst zwei herkömmlichen Platinen benötigt werden, ist mit der LPL nur noch eine elektronische Schnittstelle notwendig.

Einsatz auch in Asien oder Amerika

Die Logikplatinen ermöglichen ein einfaches Zusammenfassen von Eingangssignalen als Und-, Oder- (NOR) oder als Exklusiv-Oder-Funktion (XOR). In der Anwendung können bis zu acht Eingänge vier Ausgängen zugewiesen werden. Dabei hat der Anwender die Auswahl ob er die Eingänge mit +24 V (PNP) oder mit 0 V (NPN) ansteuert, somit ist auch der unkomplizierte Einsatz in Amerika oder Asien möglich, wo NPN-Schaltungen vorherrschen.

gr

Share this post

Back to Beiträge