Zum Inhalt springen

Lieferfähigkeit mit neuem Logistikgebäude steigern

Röchling Industrial hat am Standort in South Euclid, Cleveland, OH, ein neues 5.500 m² großes Logistikgebäude eröffnet und verbessert weiter die Lieferfähigkeit für seine Kunden. Foto: Röchling

Röchling USA eröffnet neues Logistikgebäude und steigert damit seine Lieferfähigkeit und schafft neue Arbeitsplätze.

Röchling Industrial hat seinen Composites-Standort in Cleveland, Ohio/ USA, ausgebaut, mit dem neuen Logistikgebäude stärkt das Unternehmen seine Marktposition in Nordamerika und verbessert für seine Kunden die Lieferfähigkeit. Die Investition in Höhe von 4,9 Mio. USD schafft zudem neue Arbeitsplätze in der Region.

Der Standort von Röchling Industrial in Cleveland (Röchling Glastic Composites) ist das Kompetenzzentrum für Verbundwerkstoffe von Röchling Industrial in Nordamerika. Mit dem Projekt sichert das Unternehmen das weitere Wachstum des Standortes.

Warenverfügbarkeit und Lieferfähigkeit werden verbessert

Franz Lübbers, CEO Röchling Industrial, hebt hervor: „Mit den neuen Kapazitäten verbessern wir die Warenverfügbarkeit für Composites und den Service für unsere Kunden in Amerika. Das Geschäftsvolumen in Cleveland ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Mit den neuen Möglichkeiten hat unser starkes Team in Cleveland nun die Voraussetzung für das geplante weitere Wachstum.“

Röchling Industrial in Cleveland wurde 1946 gegründet. Das seit 2007 zur Röchling-Gruppe gehörende Unternehmen ist heute weltweit führend in der Herstellung von Composites. Das Hauptgeschäft umfasst die Herstellung von Platten und Profilen. Anwendung finden die Produkte aufgrund ihrer sowohl elektrischen als auch thermischen Isolationseigenschaften hauptsächlich in der Elektroindustrie, im Transport-Sektor, in der Öl- und Gasindustrie, in der Kunststoff- und Gummiverarbeitung sowie im Transport und in der Lagerung von Flüssiggas.

Geschäftsbeziehungen mit Kunden intensivieren

Fred Sanford, Geschäftsführer von Röchling Industrial in Cleveland, erklärt: „Mit dieser und den vorangegangenen Investitionen in Technologien und Kapazitäten intensivieren wir die Geschäftsbeziehungen zu unseren Kunden und schaffen das Fundament für nachhaltiges und langfristiges Wachstum. Der Standort in Cleveland ist der Composites Hub für den gesamten NAFTA Raum.“

Realisiert wurde die Erweiterung nach einer fast zweijährigen Planungsphase in enger Zusammenarbeit mit der Stadt South Euclid, dem Cuyahoga County und dem US-Bundesstaat Ohio.

Georgine Welo, Bürgermeisterin von South Euclid, erklärt: „Wir freuen uns, dass Röchling in den Standort investiert und wir die Erweiterung gemeinsam realisieren konnten. Röchling Industrial in Cleveland ist der Eckpfeiler der Industrie von South Euclid. Wir erwarten, dass das Projekt und die neuen Arbeitsplätze zur weiteren Entwicklung unserer Stadt und des Industriegebietes beitragen.”

Neues Logistikgebäude ist die vierte Erweiterung

Als weltweit führender Verarbeiter von Kunststoffen hatte die Röchling-Gruppe die damalige Glastic Corp 2007 übernommen. Seitdem hat Röchling regelmäßig in die modernen Anlagen und Maschinen am Standort in Cleveland investiert. Die Investition in das neue Logistikgebäude ist die vierte Erweiterung des Unternehmens seit dem Bau des ursprünglichen Werks im Jahr 1951.

aki