Leichtere Kunststoffteile dank Wasserinjektionstechnik

Back to Beiträge

Ausgabe 14/2019 – Spritzgießtechnik: Die Technische Universität Chemnitz entwickelt gemeinsam mit dem Industriepartner PME Fluidtec die Wasserinjektionstechnik (WIT) weiter. Anwendung findet das Verfahren bereits in der komplexen Bauteilstruktur eines Pkw-Kupplungspedals als Kunststoff-Hohlkörper.

Für das Spritzgießen magnetisierbarer Kunststoff-Compounds hat Barlog ein Rundum-Sorglos-Paket entwickelt. Wie sich durch Drehteller-Spritzgießmaschinen 50 % Zeit sparen lässt, zeigt 2E Mechatronik.

Zuständig für das Thema Spritzgießtechnik ist Sabine Koll.

Share this post

Back to Beiträge