Zum Inhalt springen

Lehvoss bezieht neues Laborgebäude

Nach noch nicht mal zwei Jahren Bauzeit hat Lehvoss ein neues Gebäude mit modernster Ausstattung  für Labor und Technikum in Betrieb genommen.

Anfang Oktober 2017 legte Lehvoss, ein Hamburger Hersteller von Compounds und  Masterbatches, in Hamburg-Wandsbek den Grundstein für ein neues Innovationszentrum. Jetzt ist der Umzug von Labor und Technikum abgeschlossen. Insgesamt hat Lehvoss mehr als 4,5 Mio. EUR in das neue Gebäude investiert, dass mit modernsten Geräten und zeitgemäßer Haustechnik ausgestattet ist.

Genutzt werden diese Einrichtungen zur Qualitätsprüfung von Rohstoffen und Endprodukten sowie die Rezepturentwicklung von Eigenprodukten. Hier wird künftig  der ganz wesentliche Teil der Entwicklung von Produkten stattfinden, die dann global in den Werken der Lehvoss Gruppe in Wandsbek, Solingen, Kunshan (China) und Pawcatuck (USA) produziert werden.

„Lehvoss legt großen Wert darauf, eine hohe technische Expertise vorzuhalten und auf den Kunden individuell zugeschnittene Produkte zu vermarkten“, sagt der persönlich haftende Gesellschafter Dr. Thomas Oehmichen. „Mit der Errichtung des neuen Labor- und Technikumsgebäude wollen wir sicherstellen, dass wir unsere Position im Bereich Compounds, 3D-Druck, Masterbatches und Composites, aber auch bei Gummi und Farbe & Lack halten und weiter ausbauen können.“

mg