KUZ Leipzig: Neuer Laborleiter am Prüflabor

Dr. Christian Schurig ist seit 1. Januar 2022 Laborleiter des akkreditierten Prüflabors im KUZ. Foto: KUZ

Mit Dr. Christian Schurig hat das akkreditierte Prüflabor der Kunststoff-Zentrums in Leipzig (KUZ) seit Beginn des Jahres einen neuen Laborleiter.

Vor seinem Eintritt in das KUZ leitete Schurig verschiedene akkreditierte Prüflabore als Labor- und Standortleiter. Er löst in dieser Funktion Dr. Thomas Lüpke ab. Schurig wird sich sowohl der Laborleitung sowie der Weiterentwicklung des Fachbereichs Kunststoff-Prüfung widmen. Hierzu zählen neben dem Dienstleistungsangebot auch das Management verschiedener Forschungsprojekte im Bereich Kunststoff-Prüfung sowie der Wissenstransfer der gewonnenen Erkenntnisse in Schulungsangebote für die Branche.

Neuer Laborleiter will Prüflabor weiterentwickeln

„Ich freue mich auf die vielfältigen Aufgaben im Bereich Kunststoff-Prüfung und insbesondere darauf, dass akkreditierte Prüflabor im Rahmen des interdisziplinären Kunststoff-Zentrums weiterzuentwickeln“, so Schurig.

Prüflabor mit breitem Portfolio für Kunststoff-Prüfungen

Das KUZ bietet seinen Kunden ein umfangreiches Leistungsspektrum im akkreditierten Bereich. Dazu zählen mechanische, thermische, rheologische, elektrische, optische und Umweltsimulationsprüfungen. Neben standardisierten Prüfungen werden auch Sonderprüfungen insbesondere in Wechselwirkung mit Fragen der Verfahrenstechnik und der Bauteilauslegung durchgeführt.

Zusätzlich zu den bewährten Methoden des akkreditierten Prüflabors stehen in der Schadensanalyse weitere Prüftechniken zur Verfügung. Für experimentelle Untersuchungen zur Gewinnung von Informationen über den Schadenshergang kann mittels Mikroskopie, FTIR-Spektroskopie, Thermoanalyse sowie Rheologie und Viskosimetrie intensiv analysiert werden. Zur zerstörungsfreien Bauteilprüfung können Untersuchungen mittels Computertomografie zum Einsatz kommen.

sk