Zum Inhalt springen

Kratzfeste Oberfläche ohne Verfärbung

Beim Einsatz von Anti-Scratch-Additiven kann sich ein weißer Belag auf der Oberfläche bilden (l.). Lifoslip D20/112 PP mach die Produktoberfläche kratzest, ohne dass es zu dieser Verfärbung kommt (r.). Foto: Lifocolor

Ein neues Anti-Scratch-Additiv von Lifocolor macht Kunststoff-Oberflächen kratzfester, ohne dass sich die Oberfläche weißlich verfärbt.

Mit Lifoslip D 20/112 PP bietet Lifocolor in seinem Gleitmittel-Sortiment ein neues Anti-Scratch-Additiv an, dass die Kratzfestigkeit von Polypropylen-Oberflächen erhöht, ohne dass zur Bildung eines weißlichen Belags kommt, der nach Verwendung von üblichen Anti-Scratch-Additiven vor allem dunkle Oberflächen verfärbt. Das neue Additiv ist Verpackungen sowie Gehäuse und Verkleidungen aus Polypropylen gedacht.

Kratzer an Oberflächen von Polypropylen-Artikeln

Bei der Herstellung von Kunststoffteilen aus Polypropylen können durch den Produktionsprozess sichtbare Kratzer an den Artikeloberflächen entstehen. Wenn Hersteller ihren Produkten mit dunkler, schwarzer oder tiefschwarzer Farbwahl eine besondere Eleganz und Wertigkeit verleihen möchten, wirken Kratzer qualitätsmindernd und führen zu erhöhten Ausschussraten.

Weißliche Verfärbung bei Lagerung

Anti-Scratch-Additive sollen Abhilfe schaffen – leider häufig mit dem Nachteil, dass bei der Lagerung ein weißlicher Belag auftritt. Ursächlich dafür sind Standard-Additive, die an die Oberfläche migrieren. Die Oberfläche wirkt stumpf und der Glanz geht verloren.

Das neue Additiv Lifoslip D 20/112 PP schafft nach Angaben des Hersteller Lifocolor Abhilfe: „Das Anti-Scratch-Additiv entfaltet nicht nur eine hohe Kratzfestigkeit für Polypropylene, sondern vermeidet nachweislich die Entstehung des weißlichen Belags“, erklärt Marco Meixner, Leiter Forschung und Entwicklung bei Lifocolor.

Auch für sensible Anwendungen

Das Additiv ist für die Verarbeitung der gebräuchlichsten Polypropylen-Typen geeignet. Es wird mit in einer Dosierung von 2 bis 3 % beigemischt. Es überzeugt zudem mit einer verbesserten Wärmestabilität und guten organoleptischen Eigenschaften. Durch EU und FDA-Zulassung lässt es sich unter anderem in der Kosmetik- und Verpackungsindustrie einsetzen. Lifoslip D 20/112 PP wirkt sofort nach der Entformung und behält seine Wirksamkeit für einige Monate.

Ergänzung des Gleitmittel-Portfolios

Lifoslip ist ein Masterbatch-Portfolio von Lifocolor, das aus Prozesshilfsmitteln und funktionalen Additiven besteht. Als Prozesshilfsmittel verbessern Lifoslip-Lösungen je nach Formulierung die Fließfähigkeit der Kunststoffschmelze, erleichtern die Formfüllung, unterstützen bei der Entformung und bewirken eine Oberflächenmodifizierung hinsichtlich Glanz, Haptik sowie Gleitverhalten.

Innerhalb des Lifoslip-Portfolios unterscheiden sich die Additive je nach Wirkungsweise und Polaritäten, woraus sich verschiedene Verträglichkeiten mit dem Einsatzpolymer ergeben.

mg

Schlagwörter: