Zum Inhalt springen

Kooperation für maßgeschneiderte TPU-Compounds

Granulat aus thermoplastischem Polyurethan (TPU): Covestro und Teknor Apex unterzeichnen einen Kooperationsvertrag bei TPU-Compounds. Foto: Teknor Apex

Covestro und Teknor Apex unterzeichnen Kooperationsvertrag zur Compoundierung von thermoplastischem Polyurethan (TPU).

Der Werkstoffhersteller Covestro und der Kunststoff-Compoundeur Teknor Apex wollen künftig bei der Compoundierung von thermoplastischem Polyurethan (TPU) eng zusammenarbeiten und haben darüber einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

TPU ist ein sehr vielseitiger Kunststoff, den Covestro in Reinform bereits seit vielen Jahren produziert. Durch Compoundierung, also Mischung mit anderen Stoffen, lässt sich das Spektrum der Eigenschaften nochmal deutlich erweitern. Dies ist eine besondere Stärke von Teknor Apex.

Kooperation zwischen komplementären Partnern

„Wir freuen uns, bei der Verarbeitung von TPU mit einem kompetenten und komplementären Partner zu kooperieren“, sagt Dr. Thorsten Dreier, neuer globaler Leiter des TPU-Geschäfts bei Covestro. „Gemeinsam mit Teknor Apex wollen wir für unsere Kunden maßgeschneiderte Produkte entwickeln.“ Covestro unterstützt die Vermarktung der gemeinsam entwickelten Produkte durch Teknor Apex mit seiner Marke Desmoflex.

„Wir freuen uns, der Compounding-Partner von Covestro zu werden. Die Kombination von Covestros TPU-Kunststoffen mit der kundenspezifischen Compoundierung von Teknor Apex bietet einen überzeugenden Mehrwert für unsere gemeinsamen Kunden weltweit“, sagt Sachin Sakhalkar, Vice President der TPE Division bei Teknor Apex.

Kundenspezifische Eigenschaften

Thermoplastisches Polyurethan (TPU) kann je nach Kundenwunsch mit verschiedenen Eigenschaften ausgestattet werden, die von weich bis hart und von elastisch bis steif reichen. Mit weiteren Schritten bei der Compoundierung können spezifische Gebrauchseigenschaften wie Flammschutz, Haftung, Aussehen und Haptik verbessert werden. Allen Produkten gemeinsam ist eine große Abrieb- und Verschleißfestigkeit sowie Chemikalien- und Wetterbeständigkeit. Das Kunststoffgranulat kann zu Profilen, Bändern, Schläuchen, Fasern, Folien oder Schäumen verarbeitet werden.

mg

Schlagwörter: