Komplette Messkette für jede Messaufgabe

Back to Beiträge

Messtechnikhersteller Kistler veranstaltet am 7. und 9. Mai Messtechnik-Tage in Wuppertal und Sindelfingen.

Fachvorträge internationaler Experten mit Live-Demonstrationen, anwenderspezifische Themen aus der Messtechnik und Informationsaustausch zwischen Anwendern stehen auf dem Programm der beiden ganztägigen Veranstaltungen. Es dreht sich alles um die optimale Anwendung von Messtechnik und Sensortechnologien. Vormittags geben Experten aus Vertrieb und Produktmanagement in ihren Vorträgen einen Überblick über relevante Sensortechnologien und vergleichen statische, quasi-statische und dynamische Messungen. Am Nachmittag stehen die Themen Messunsicherheit, netzwerk-basierte Datenerfassung und intelligente Geräte sowie die effiziente Zusammenstellung der gesamten Messkette auf der Agenda.

Die Veranstaltungen wenden sich an Messtechniker sowie Leiter von Forschungsprojekten und Laboren.

Messunsicherheit genauer und effizienter bestimmen

Jede Komponente in der Messkette ist mit einer Messunsicherheit behaftet, die zur Gesamtmessunsicherheit beiträgt. Die Bestimmung der Messunsicherheit ist oftmals sehr aufwendig, da verschiedene Datenblätter und Kalibrierscheine ausgewertet und umständliche Berechnungen angestellt werden müssen. Mit der neuen Kixact-Technologie von Kistler lässt sich erstmals die Messunsicherheit automatisch berechnen. Dies erspart Anwendern die mühsame und zeitintensive manuelle Berechnung und hilft damit, Messunsicherheitsanteile in der Messkette deutlich zu reduzieren. Auf dem Anwendertag stellt Kistler die zur Patentierung anstehende Technologie vor und erklärt sie anhand von Praxisbeispielen.

sk

Share this post

Back to Beiträge