Komplett integriert

Back to Beiträge

Auf der International Industry Fair im April in Slowenien zeigt Wittmann Battenfeld eine Produktionszelle mit einer vollelektrischen Ecopower-Maschine.

Diese Insiderzelle umfasst neben der Spritzgießmaschine einen integrierten Wittmann Roboter, ein Förderband und ein fix mit der Maschine kombiniertes Schutzgehäuse. Durch diese Lösung wird nicht nur wertvolle Produktionsfläche eingespart, sondern es ergeben sich weitere Vorteile wie eine Reduzierung der Roboterzykluszeit durch kürzere Fahrwege und eine Systematisierung des Materialflusses durch eine einheitliche Logistikschnittstelle zur Fertigteilübergabe am Ende der Schließeinheit. Ein weiterer Vorteil sind signifikante Kostenvorteile, da alle Gefahrenbereiche bereits ab Werk abgesichert und zertifiziert sind.

Die Druck- und Stickstofferzeugungs-Einheit wird für das Gasinnendruckverfahren Airmould benötigt. Foto: Wittmann Battenfeld

Der an die Maschine angeschlossene Wittmann W918 Roboter sowie die Peripheriegeräte sind in die Unilog B8 Steuerung der Maschine über Wittmann 4.0 integriert und somit auch über diese steuerbar. Bei der Maschine handelt es sich um eine Ecopower 160/750 mit 1.600 kN Schließkraft.

Dieser Kleiderbügel wurde unter Einsatz des Airmould-Verfahrens hergestellt. Foto: Wittmann Battenfeld

Auf dieser Anlage wird ein Kleiderbügel mit einem 1-fach-Werkzeug von Haidlmar unter Einsatz des Gasinnendruckverfahrens Airmould hergestellt. Auch die Airmould-Schnittstelle ist in die Unilog B8 Steuerung integriert. Die eingesetzte Druck- und Stickstofferzeugungseinheit wurde vom österreichischen Spritzgießmaschinenbauer entwickelt und produziert. Die Teile werden mit einem Roboter W918 mit neuer R9-Steuerung entnommen und auf das in die Zelle integrierte Förderband abgelegt.

sk

Share this post

Back to Beiträge