06.02.2015

Koelsch Collection - Elektrogeräte

Eine Auswahl der im Kunsthaus Kaufbeuren ausgestellten Objekte der Koelsch Collection - Teil 1 Elektrogeräte

K-ZEITUNG
 
K-ZEITUNG
Ein besonders aufwändig gestalteter Lautsprecher von Philips aus den 20er Jahren. Die Membran besteht aus Papier, das Gerät selbst aus Phenoplast.
K-ZEITUNG
Dieser Lautsprecher aus der CSSR aus Phenol-Formaldehyd-Harz, besser bekannt als Bakelit ist von 1959. Hersteller war das Unternehmen Tesla.
K-ZEITUNG
Auf diesem deutschen Lautsprecher von Fass/Frisch aus den 1920er Jahren prangt ein Füllhorn.
K-ZEITUNG
Ein Großflächenlautsprecher von Blaupunkt aus Phenoplast
K-ZEITUNG
Im Vordergrund ein Kristallempfänger von TWE Brownie Wireless aus Ebonit, Mitte der 20er Jahre.
K-ZEITUNG
Ein Radio des amerikanischen Herstellers Fada
K-ZEITUNG
Ein frühes Radio-Modell von Motorola
K-ZEITUNG
Auf klare Linienführung achteten die britischen Designer dieses Radios aus PMMA von 1949
K-ZEITUNG
Wie der Kühlergrill eines zeitgenössischen Autos ist der Lautsprecher dieses Radios gestaltet
K-ZEITUNG
In der Entstehungszeit dieses Radios waren die Menschen von den Wolkenkratzern in den USA fasziniert
K-ZEITUNG
Diese amerikanisch-französische Kreation von Radiola ist bereits klar als Radio erkennbar. Das Gerät aus Melamin-Formaldehyd-Harz zeigt aber auch deutlich die Formensprache der Mitte der 50er Jahre so bewunderten amerikanischen Straßenkreuzer.
K-ZEITUNG
Ein französischer Staubsauger für das Auto aus Aminoplast, hergestellt 1960.
K-ZEITUNG
Ein Kobold in seiner Urprungsform
K-ZEITUNG
Die Bedieneinheit eines frühen Staubsaugers aus dem Hause Miele
K-ZEITUNG
Diese frühe Rührmaschine von Wela aus der Schweiz musste noch mit einem Rührer auskommen
K-ZEITUNG
Diese Uhr kann viel mehr als es auf den ersten Blick scheint...
K-ZEITUNG
...es ist ein Lampe, ein Wecker und eine Teemaschine - aus England.
Bildergalerie bewerten:
Funktionen:

Neue Themenseiten

powered by SiteFusion