„KMO“ Kunststoff Messe Ostwestfalen abgesagt

Back to Beiträge

Die Messe Ostwestfalen hat den für 2019 geplanten Relaunch der Messe „KMO“ Kunststoff Messe Ostwestfalen abgesagt.

Begründet wird die Entscheidung damit, dass ein Großteil der Spritzgießmaschinen-Hersteller und Werkzeugbauer zurzeit kein regionales Event bedienen will, bei dem die Exponate im Zentrum stehen.

Mit der „KMO“ wollte die Messe Ostwestfalen dem regionalen Kunststoffverarbeiter neueste Technologien des Spritzgießens und des Werkzeugbaus nahe bringen.

„Dies können wir leider, nach unseren eigens gesetzten Maßstäben, nicht erfüllen. Daher müssen wir dieses Event für 2019 absagen,“ so die offizielle Erklärung der Messegesellschaft.

Lange Zeit war die vor 33 Jahren gestartete KMO eine der bedeutendsten regionalen Kunststoff Messen in Deutschland. Vor allem der Standort, die technischen Möglichkeiten und die Serviceleistungen des Messezentrums haben die KMO zu einem wichtigen Branchentreffpunkt für den norddeutschen Raum gemacht.

Nach einer Auszeit, die für eine Neuausrichtung der Messe geplant war, sollte mit der neuen KMO am 11. und 12. April 2019 an die Erfolge der Vergangenheit angeknüpft werden.

Dies wurde jetzt gestoppt. Allerdings will die Messe Ostwestfalen die Marktentwicklung weiter beobachten.

gk

Share this post

Back to Beiträge