Kapazitätserweiterung für Bottle-to-Bottle PET-Recycling

Kapazitätserweiterung: Mit einer weiteren bedeutenden Investition in modernste Vacunite-Anlagentechnik von Erema hat Resilux seine Kapazität für das Bottle-to-Bottle PET-Recycling verdoppelt. Foto: Erema

Resilux, ein führender Hersteller von PET-Flaschen und Preforms, investiert in eine deutliche Kapazitätserweiterung seines Bottle-to-Bottle PET-Recyclings.

Diese weitere bedeutende Investition in modernste Anlagen von Erema und die damit verbundene Kapazitätserweiterung sieht Resilux als wichtigen Schritt auf dem Weg zu einer echten Kreislaufwirtschaft für PET.

Bottle-to-Bottle PET-Recycling in Lebensmittelqualität

Mit der neuen Vacunite Bottle-to-Bottle-Anlage kann Resilux seine Produktion von recyceltem PET in Lebensmittelqualität erheblich steigern. Die neue Investition wurde als Reaktion auf die gestiegene Kundennachfrage und die Erwartung getätigt, dass die Produktion in Zukunft nur noch steigen wird. Marcel van de Sande, Chief Operating Officer der Resilux-Gruppe, sagt: „Die neue Technologie versetzt uns in die perfekte Position, um auf der nächsten grünen Welle zu reiten", indem wir die "Power von PET" nutzen.

Kapazitätserweiterung erfolgt im Schweizer Werk

Die Anlage soll am Unternehmensstandort Bilten in der Schweiz installiert werden, wo das Kompetenzzentrum der Resilux Group Recycling angesiedelt ist. Die Investition unterstreicht das Engagement von Resilux, den Kunststoffkreislauf zu schließen und nachhaltige Lösungen zu schaffen, die nicht nur für die verpackten Produkte, sondern auch für das Wohlbefinden der Menschen und des Planeten das Beste sind.

gk