Kai Plastics-Gruppe übernimmt Beuter Kunststofftechnik

Back to Beiträge

Die Troisdorfer Kai Plastics-Gruppe hat in Form eines Asset-Deals die in Bad Berleburg ansässige Beuter Kunststofftechnik übernommen.

Die Übernahme des 1955 gegründeten Familienunternehmens erfolgte im Wege einer geplanten Nachfolgeregelung. Frank Beuter, der bisherige geschäftsführende Gesellschafter von Beuter, ist nun als Technischer Leiter für die gesamte, zur Düsseldorfer Kai Capital Holding gehörende Gruppe tätig.

Freuen sich über die Übernahme: Christoph Schwinning (links), Geschäftsführer Kai Plastics, und Frank Beuter, bislang geschäftsführender Gesellschafter von Beuter Kunststofftechnik und nun Technischer Leiter der gesamten Kai Plast Unternehmensgruppe. Foto: Kimberly Wittlieb

120 Spritzgießmaschinen nach der Übernahme

Nach der Übernahme ist die Firma Beuter eine weitere Säule innerhalb eines starken  Verbunds im Bereich Kunststoff-Spritzgießtechnik, der über eine Kapazität von insgesamt knapp verfügt.

Die Unternehmensgruppe umfasst nun fünf Standorte: In Troisdorf hat auch Kai Plastics Hada ihren Sitz, die ab sofort unter Kai Plastics firmiert. Daneben gehören dazu die Kunststoffverarbeitungsunternehmen Kai Plastics Tropen, Lüdenscheid, und Kai Plastics Frohn, Niederkassel, sowie der Kölner Werkzeugbauer Axmann. Die gesamte Gruppe beschäftigt aktuell rund 125 Mitarbeiter.

Jeder Standort fertigt spezielle Produkte: Während in Bad Berleburg unter anderem auch Dübel, Schrauben und Muttern sowie technische Teile aus Kunststoff hergestellt werden und ein eigener Werkzeug- und Formenbau unterhalten wird, übernimmt das Troisdorfer Werk zudem die spanende Bearbeitung von Kunststoffen sowie Montagetätigkeiten. Die letztgenannten Arbeiten erledigen gleichfalls Kai Plastics Frohn und Kai Plastics Tropen, wobei die Lüdenscheider zusätzlich Montageautomaten bauen.

sk

Share this post

Back to Beiträge