Intuitiv bedienbare Steuerung macht Extruder effizienter

Die CS pro Steuerung für die ZSK-Extruder von Coperion besitzt jetzt ein neues, klar strukturiertes, intuitiv bedienbares User Interface, das kürzlich mit dem IF Design Award 2021 in der Kategorie „Product Interfaces“ ausgezeichnet wurde. Foto: Coperion

Coperions Extrudersteuerung CS pro steigert mit einer neuen, intuitiv bedienbaren Steuerungsoberfläche die Effizienz der ZSK-Extruder.

Für eine effizientere Bedienung seiner ZSK Extruder hat Coperion die bewährte CS pro Steuerung mit dem innovativen Graphical User Interface (GUI) versehen, das mit seiner intuitiv bedienbaren Steuerungsoberfläche exakt am Bedarf der Bediener der Extrusionsanlagen ausgerichtet ist und sich durch ein einheitliches Look-and-Feel über alle Anwendungsebenen hinweg auszeichnet.

Den Mehrwert des neuen nutzeroptimierten Bedienkonzepts der CS pro Extrudersteuerung hat jetzt auch eine unabhängige Jury honoriert. Die Steuerungsoberfläche wurde kürzlich mit dem IF Design Award 2021 in der Kategorie „Product Interfaces“ ausgezeichnet.

Umfassende Untersuchungen während des Anlagenbetriebs, Nutzerinterviews und eine Analyse der Produktionsbedingungen vor Ort bei Compoundeuren gaben den Anstoß für die tiefgreifende Überarbeitung des GUI der CS pro Steuerung. Die Herausforderungen, die sich dem Operator beim Betrieb einer Extrusionsanlage täglich stellen, und bewährte Routinen wurden intensiv untersucht. Alle gewonnenen Erkenntnisse flossen direkt in die Entwicklung des neuen Coperion GUI ein.

Komplexität der Steuerungsoberfläche reduziert

Mit der CS pro Steuerung kann der Bediener die Extruder-Funktionen einfach und gezielt ansteuern. Das Risiko möglicher Bedienfehler sinkt deutlich, und damit steigt die Effizienz der ZSK-Extrusionsanlagen. Foto: Coperion

Das Ergebnis ist eine deutlich reduzierte Komplexität der Oberfläche der Steuerung, ohne dabei ihre umfassenden, bekannten Funktionalitäten einzuschränken. Die CS pro ist in ihrem modernen Design nun intuitiv per Touch bedienbar. Dank der neu entwickelten, kontrastreichen Icons kann der Operator Extruder-Funktionen einfach und gezielt ansteuern. On demand können Informationen eingeblendet werden. Das Risiko möglicher Bedienfehler sinkt deutlich, und damit steigt die Effizienz der ZSK-Extrusionsanlagen, so Coperion.

Darüber hinaus sind für den Betrieb hilfreiche Funktionen wie die benutzerspezifische Registrierung sowie eine einfache Rezeptverwaltung in die Steuerung integriert. Eine webbasierte Hilfe unterstützt den Operator schnell bei aufkommenden Fragen. Die einzelnen Schritte, die beim Anfahren eines Extruders durchlaufen werden, sind optisch in Form einer Start-Schrittkette visualisiert. Zudem ist die neue CS pro Steuerung responsive angelegt. Damit kann das GUI auf unterschiedlichen Devices, so auch Tablets, eingesetzt werden.

Die Steuerung ist OPC 40084 kompatibel. Damit lassen sich ZSK-Extruder mit der neuen CS pro Steuerung problemlos in die Überwachung und Auftragsverwaltung einer Gesamtproduktion einbinden.

Intuitive Bedienbarkeit steigert Effizienz

Die klare Struktur der CS pro Steuerung ermöglicht es dem Operator einzelne Bedienschritte intuitiv anzusteuern. Trotz ihrer umfassenden Funktionsvielfalt können ZSK-Extrusionsanlagen mit der neuen Steuerungsoberfläche effektiv und effizient bedient werden, so Coperion. Alle wichtigen Informationen zum Status der Anlage befinden sich auf oberster Ebene. Dort werden beispielsweise der Produktionsfortschritt und Informationen zum laufenden Auftrag angezeigt.

Über ein modular aufgebautes Maschinenbild kann der Operator auf alle Anlagenteile einfach zugreifen. Die Informationstiefe kann er dank der innovativen Schubladenarchitektur beliebig erweitern. Individuell konfigurierbare Dashboard Widgets zeigen aktuelle Werte der wichtigsten Betriebsparameter der Extrusionsanlage auf einen Blick. Drehzahl und Durchsatz können mittels Slider Controls, die ergonomisch am unteren Bildschirmrand positioniert sind, intuitiv und schnell reguliert werden.

Überwachung aus der Ferne möglich

Ein sogenannter Distance View ermöglicht es dem User auch von weitem zu sehen, ob die Maschine startklar oder ein Bedieneingriff notwendig ist. Der Anlagenstatus und die verbleibende Laufzeit einer Produktionscharge sind auch aus der Ferne klar und deutlich sichtbar.

Markus Schmudde, Leiter Forschung und Entwicklung, Compounding & Extrusion bei Coperion, hat das neue Erscheinungsbild der CS pro maßgeblich vorangetrieben: „Der Entwicklung und Umsetzung der neuen CS pro Steuerungsoberfläche für unsere ZSK-Extruder ging eine intensive Analysephase voraus. Alle Erkenntnisse, die wir dabei gewonnen haben, konnten wir in dem neuen GUI umsetzen. Gleichzeitig haben wir die Weichen für mehr Digitalisierung in Compoundier- und Extrusionsprozessen gestellt. Wir sind stolz auf das innovative Ergebnis und überzeugt, dass Betreiber unserer Coperion-Extruder bei ihrer täglichen Arbeit davon deutlich profitieren werden.“

gk

Schlagwörter: