Direkt zum Inhalt
Qualitätssicherung

Intelligentes System für die Folieninspektion

Das System FSP600 von OCS für die Folieninspektion ermöglicht mit der neuen Technologie MCE mit einer Kamera die Kombination verschiedener Anwendungen.

Das Bahninspektionssystem FSP600 MCE für Folien sorgt für eine lückenlose Rückverfolgbarkeit und Sperrfunktion von Rollen.
Das Bahninspektionssystem FSP600 MCE für Folien sorgt für eine lückenlose Rückverfolgbarkeit und Sperrfunktion von Rollen.

MCE steht für Multi Channel Evaluation; und mit dieser neuen Technologie können beim Folieninspektionssystem Defekte im Auflicht- oder Durchlichtbetrieb sowie in Dunkel- und Hellfeldanwendungen kombiniert werden, und das mit einer Kamera.

Folieninspektion erkennt Fehler auf bis zu sechs Kanälen

Dies ermöglicht die zeitgleiche Erkennung von Fehlern auf bis zu sechs Kanälen: beispielsweise ein Kanal für die Reflexion von Oberflächenfehlern, drei zusätzliche Kanäle für die Transmission (rot, grün und blau = RGB) zur besseren Fehlererkennung und Klassifizierung.

Fehlerreferenzen werden mithilfe der Teach-in-Funktion eingelernt, eine einheitliche Klassifizierung der Folienrollen (Notenberechnung) kann erfolgen. Zudem ist die OCS-Software beispielsweise in Systeme wie das IOT-System Ruby von Windmöller & Hölscher integrierbar.

Ad

System informiert über Prozessschwankungen

Mit der Software des FSP600 MCE wird der Maschinenführer über Prozessschwankungen informiert und kann Qualitätsschwankungen entgegensteuern. So können Folienrollen ohne Eingriff des Bedieners durch das System gesperrt werden. Dafür setzt die Software die Material-, Rohstoff- und Prozessparameter vom BDE-System mit der jeweiligen Qualitäts-/Foliennote in Beziehung setzt und bietet so eine langfristige statistische Prozesskontrolle. sk

Passend zu diesem Artikel

Spritzgießen
Große Farbvielfalt aus dem Allgäu
Viele Farbwechsel, hoher Automationsgrad, Energieeffizienz, stabile Qualität – das sind die Herausforderungen für Mouldtec beim Spritzgießen.