Immer mehr umweltfreundliche Verpackungen

Back to Beiträge

Bischof + Klein intensiviert in die Produktion von recycelbaren Verpackungen sowie Verpackungen mit Rezyklatanteil und aus nachwachsenden Rohstoffen.

Aufgrund steigender Nachfrage produziert Bischof + Klein immer mehr recycelbare Verpackungen. Auch Verpackungslösungen mit Rezyklatanteil oder aus nachwachsenden Rohstoffen sind im Portfolio des Folien- und Verpackungsspezialisten zu finden.

Besonders gefragt sind recyclingfähige Beutel und Säcke sowie FFS-Lösungen aus stoffgleichen oder stoffähnlichen Materialien. Verpackungen aus Polyolefinen oder Polyolefin-Verbunden sind in einem breiten Anwendungsbereich einsetzbar. Sie verfügen über Funktionsbarrieren gegen mögliches Durchfetten, gegen Sauerstoff- und Wasserdampfverlust und -eintritt. Dadurch eignen sie sich sowohl für trockene als auch für fettige und flüssige Füllgüter.

Materialzusammensetzung ermöglicht Recycling

Je nach Bedarf können die Beutel und Säcke zusätzlich mit Entlüftungsventilen, Ausgießern, Verschlüssen, Boden- oder Seitenfalten ausgestattet werden. Bischof + Klein gibt an, dass die Materialzusammensetzung die Rückführung der Verpackung in den Werkstoffkreislauf ermöglicht.

Diese und weitere Verpackungslösungen präsentiert das Unternehmen auf der Fach Pack 2019 in Nürnberg.

kus

Share this post

Back to Beiträge