Immer der richtige Roboter für die Spritzgießmaschine

Sepro hat seine Success-Baureihe an Linearrobotern weiterentwickelt: Mit 2 zusätzlichen Servo-Drehachsen ist die Success Line X nochmals flexibler an der Spritzgießmaschine. Hier im Bild: Der Success 22X von Sepro. Foto: Sepro

Insgesamt zwölf Roboter für die Automatisierung von Spritzgießmaschinen zeigt Sepro auf der Fakuma.

Sieben dieser Roboter werden auf dem eigenen Stand des Sepro ausgestellt, zwei davon arbeiten direkt an Spritzgießmaschinen.

Sumitomo (SHI) Demag, langjähriger OEM-Partner von Sepro, stellt eine der beiden Spritzgießmaschinen zur Verfügung, die während der Messe auf dem Sepro-Stand Teile produzieren werden. Die Maschine mit 1.300 kN Schließkraft wird eine Grundplatte für einen Automobil-Schalthebel herstellen, die von einem SDR 11-Roboter, dem Pendant von Sumitomo (SHI) Demag zum Sepro Success 11, aus dem Werkzeug entnommen wird.

Daneben wird auf dem Sepro-Stand wird eine elektrische Haitian Zeres 60T mit dem kleinsten Success-Roboter von Sepro, dem Success 5, arbeiten. Auf dieser Maschine wird der Hygiene-Türöffner Cleanky gespritzt und entnommen.

Neuer S5-25 Med Roboter für Reinraumanwendungen

Einer der neuen Sepro MED-Roboter für Spritzgießmaschinen kommt auf der Fakuma 2021 bei der Handhabung eines medizinischen Bauteils des Schweizer Kunststoffverarbeiters Fischer Söhne zum Einsatz. Foto: Sepro

Zu den weiteren Robotern, die auf dem Sepro-Stand zu sehen sein werden, gehört der S5-25 Med. Dabei handelt es sich um einen neuen 5-Achs-Roboter, der speziell für medizinische Anwendungen einsetzbar ist. Er wird ein medizinisches Bauteil des Schweizer Spritzgießers Fischer Söhne handhaben.

Im Allgemeinen verfügen die Sepro Med-Roboter über eine FDA-zugelassene Schmierung an allen linearen Führungsflächen und Getrieben. Die Kabel können in Kanälen geschützt werden und alle Roboteroberflächen sind sind glatt, medizinisch weiß lackiert und frei von Verzierungen, an denen sich Staub ansammeln kann und die Reinigung zu erleichtern. Für viele Komponenten, die mit den Formteilen in Berührung kommen – wie zum Beispiel die Werkzeuge am Ende des Arms – werden nur saubere Materialien verwendet. Stellen, an denen Fett oder oder andere Schmiermittel verwendet werden, sind umschlossen, so dass diese nicht in den Formteilbereich gelangen können.

Die 5X MED-Roboter, die Sepro im Frühjahr 2021 am Markt eingeführt hat, verfügen über ein zweiachsiges Servo-Handgelenk, das insgesamt fünf numerisch gesteuerte Bewegungsachsen bietet, und über drei servogesteuerte Achsen und ein pneumatisches Handgelenk. Alle können optional mit einer pneumatischen Filterung bis 0,3 Mikron ausgestattet werden.

Darüber hinaus bewegt ein Success 22X, die überarbeitete 5-Achsen-Version der meistverkauften Roboterreihe von Sepro, auf der Fakuma einen Kühlergrill der BMW 2er Reihe. Ein kleinerer, 3-achsiger Success 11 wird VW-Radkappenlogos bewegen. Ein S5 Picker, ein 3-achsiger, servogetriebener Angusspicker, wird die Entnahme von Angüssen simulieren. Und ein 6X-140, ein kleiner 6-achsiger Knickarmroboter, der in Zusammenarbeit mit Yaskawa Motoman hergestellt wird, wird die Handhabung einer Stoßstange zeigen.

Fünf weitere Robotiksysteme auf Ständen von Spritzgießmaschinenherstellern

Weitere fünf Sepro-Robotiksysteme werden auf den Ständen von Partnern laufen; nämlich bei den Spritzgießmaschinenherstellern Deckerform, Yizumi, Milacron, Fanuc und Billion.

„Sepro freut sich, dass die Messen nach der letztjährigen Absage der Fakuma 2020 in diesem Jahr wieder auf dem richtigen Weg sind“, sagt Charles de Forges, seit Anfang 2021 CEO der Sepro Group, „Wir werden 3-, 5- und 6-achsige Roboter ausstellen, die Teil des umfangreichsten Portfolios der gesamten Branche sind und zu dem auch ein umfassendes Peripherie-Angebot gehört. An welchem Projekt unsere Kunden auch immer arbeiten – ob groß oder klein, komplex oder einfaches Pick-and-Place – sie werden feststellen, dass Sepro eine perfekte Lösung für sie hat.“

sk