Im Zeichen der digitalen Fabrik

Back to Beiträge

Ausgabe 5/2019 – K-Praxis Industrie 4.0: Für seine Produktionsstandorte setzt Plastech die Softwarelösung Aprol von B&R ein. Mit dieser kann die digitale, vernetzte Produktion noch effizienter umgesetzt werden.

Die digitale Transformation hält in immer mehr Betrieben Einzug. Das Thema der sogenannten "Smart Factory" ist in aller Munde. Auch in Indien machen sich Produzenten bereit für die Zukunft und gehen von der Evaluierung zur Implementierung zukunftsträchtiger Technologien über. Um das benötigte Integrationsniveau dieses Digitalisierungsprozesses auch für seine Produktion zu erreichen, suchte das Unternehmen Plastech nach einer robusten, modularen und skalierbaren Automatisierungslösung. Die Lösung hierzu bot B&R mit der Softwarelösung Aprol. Die Aprol-Lösung, die für die Fabrikautomatisierung eingesetzt wurde, dient dabei als einheitliches System der Steuerung und dem Monitoring von Plastech.

Weitere geplante Themen für K-Praxis Industrie 4.0:

  • Der Augsburger Roboterspezialist Kuka zeigt im Industrie-4.0-Umfeld intelligente Lösungen für die digitale smarte Fabrik der Zukunft.
  • Was Sie sonst noch in der K-PRAXIS erwartet, entdecken Sie in der aktuellen Ausgabe 5 der K-ZEITUNG.

Ansprechpartner für den Bereich Industrie 4.0 ist Dominik Bechlarz.

Share this post

Back to Beiträge