Zum Inhalt springen

IK Tagung: Kunststoffverpackung 3.0

Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen erreicht seit vielen Jahren mit ihrer praxisorientierten Lebensmittelverpackungstagung eine große und stetig wachsende Zielgruppe. Foto: iStockphoto/krblokhin

Am 18. und 19. Mai 2022 veranstaltet die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen die 13. Lebensmittelverpackungstagung ein.

Kunststoffverpackung 3.0 – zukunftsfähig, nachhaltig und sicher, das ist das Motto der 13. Lebensmittelverpackungstagung, die am 18. und 19. Mai 2022 von der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen veranstaltet wird.

Praxisorientierte Tagung

Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen erreicht seit vielen Jahren mit ihrer praxisorientierten Lebensmittelverpackungstagung eine große und stetig wachsende Zielgruppe. Kernthema ist stets die Sicherheit von Lebensmittelverpackungen und Lebensmitteln. Mit der nun zum dreizehnten Mal stattfindenden IK-Lebensmittelverpackungstagung am 18. und 19. Mai 2022 hebt der Verband insbesondere die Themen Nachhaltigkeit und Rezyklateinsatz auf die vielfältige Agenda. Praxisnahe Workshops ergänzen das Programm.

Sicherheit steht an erster Stelle

Die Konformitätsarbeit für Lebensmittelkontaktmaterialien aus Kunststoff stellt die Akteure der gesamten Lieferkette vor zunehmend große Herausforderungen. Die kritische öffentliche Bewertung und allgemeine Diskussion spielen dabei eine Rolle. Aus diesem Grund bietet die 13. IK-Lebensmittelverpackungstagung den Kunststoffverpackungsherstellern sowie deren Vorlieferanten und Kunden Hilfestellungen an, damit die Kunststoffverpackungen für Lebensmittelkontakt zukunftsfähiger, nachhaltiger und noch sicherer gestaltet werden können.

Kunststoffverpackung 3.0

Die Schwerpunkte dieser Veranstaltung liegen neben den traditionellen Themen wie „Entwicklung der Gesetzgebung in EU sowie in den nicht EU-Ländern“, „amtliche Überwachung“ und „Risikobewertung von NIAS“ auf „Nachhaltigkeit“ und „Konformitätsbewertung von Recyclingkunststoffen“ und weiteren Themen, um über den Tellerrand hinauszuschauen. Darüber hinaus bieten die drei traditionellen praxisnah ausgerichteten Workshops den Teilnehmern die Gelegenheit, sich mit den Experten und untereinander konkret und intensiv auszutauschen.

sl