Hubshuttle-System ersetzt Roboterhandling

Back to Beiträge

Hubshuttle-Systeme von Expert-Tünkers transportieren Bauteile synchron, harmonisch und stoßfrei von Station zu Station.

Die Hubshuttle-System ermöglichen es, die Bauteile synchron auszuheben und nach dem Horizontalhub positionsgenau in der nächsten Station wieder abzulegen. Die eigentliche Bauteilübernahme erfolgt dabei aus dem Stillstand.

Hubshuttle-System nahezu wartungsfrei

Expert-Tünkers hat die Systeme nach den markterforderlichen Kriterien entwickelt und mit umfangreichen Studien zur Marktreife geführt. Das System ist dabei nahezu wartungsfrei. Mit den Hubshuttle-Systemen möchte der Hersteller nicht nur eine wirtschaftlich kosteneffiziente Lösung anbieten sondern auch die Transportzeiten im Anlagenbau optimieren. Eine frühzeitige Integration ins Anlagenlayout von SE-Projekten (Simultaneous Engineering) soll dabei eine optimale Anlagenkonfiguration gewährleisten.

Als Mono- oder Duorail-Variante

Die Antriebe stammen aus dem hauseigenen Unternehmens-Sortiment. Der Vertikalantrieb erfolgt durch zwei oder mehrere Standard-Walzenheber in Abhängigkeit von der Shuttlelänge. Als zuverlässiges Antriebskonzept über Zylinderkurven und Rollenbolzen wird hiermit bei stoßfreier Antriebsbewegung und geringer Antriebsleistung eine sehr genaue, formschlüssige und mechanisch verriegelte Endlagenposition erreicht.

Eine Standard-Linearachse bildet darüber hinaus die Grundlage für den Horizontalantrieb. Eine hohe Flexibilität in Schrittlängen und Transportgeschwindigkeiten wird hier durch den Antrieb über einen Servogetriebemotor erzielt. Wartungsarme, da lebensdauergeschmierte Rollen werden auf integrierten, stoßfreien Stahlleisten geführt und runden die Antriebstechnik zusammen mit der schweißfesten Abdeckung im Bereich des Zahnriemens ab. Die Hubshuttle-Systeme sind je nach Bedarf als Monorail- oder Duorail-Ausführung lieferbar.

db

Share this post

Back to Beiträge