Zum Inhalt springen

HPF startet Füllstoffproduktion in Asien

HPF-Werk in Südkorea: Start einer neuen Hightech-Produktion für Füllstoffe in Asien. Foto: HPF

Der Füllstoffhersteller HPF The Mineral Engineers startet mit der Produktion in Südkorea. Es handelt sich um die erste Produktionsstätte von HPF in Asien.

Im ersten Quartal 2021 erfolgt der offizielle Start eines neuen HPF-Produktionswerks für Hochleistungsfüllstoffe in Asien – genauer in Dangjin, Südkorea. Die Investition in dieses Werk unterstreicht das Wachstum und das Potenzial des asiatischen Marktes für HPF The Mineral Engineers, eine Division der Quarzwerke in Frechen, Deutschland.

HPF-Produktion erstmals in Asien

Nachdem die Quarzwerke Gruppe seit langem über mehr als 30 Produktionsstandorte in Europa verfügt, gelingt in 2021 der Sprung nach Asien. In Dangjin City entstand ein Weltklasse-Produktionswerk mit neuester Technologie und höchsten Sicherheits- und Nachhaltigkeitsanforderungen.

Hierfür wurde die Tochtergesellschaft HPF Minerals Tech Ltd. gegründet. Hochmoderne Aggregate zur Bearbeitung mineralischer Rohstoffe in unterschiedlichen Baugrößen stehen zur Verfügung. Minerale können von einem Millimeter bis in den wenige hundert Nanometer-Bereich zerkleinert und oberflächenmodifiziert werden.

Nach erfolgreichen Testproduktionen wird die neue Anlage im ersten Quartal 2021 offiziell in Betrieb gehen, um die wachsende Nachfrage nach modernen Füllstofflösungen zu bedienen.

Dr. Jörg Ulrich Zilles, HPF Divisionsleiter. Foto: HPF

Planmäßiger Produktionsstart

„Es freut uns sehr, dass der Produktionsstart in Südkorea planmäßig erfolgen kann. Mit unseren Produkten wollen wir unsere Kunden bei ihrem Erfolg unterstützen. Dangjin ist der perfekte Standort, um den steigenden Bedarf in verschiedenen Wachstumsbranchen in ganz Asien zu bedienen und unsere lokalen Geschäftsbeziehungen auszuweiten“, so Dr. Jörg Ulrich Zilles, HPF Divisionsleiter.

Füllstoff-Kompetenz für den asiatischen Markt

Durch die Oberflächenbehandlung mineralischer Füllstoffe mit speziell auf das Kundenpolymer abgestimmten, silanbasierenden Verbindungen werden die positiven Eigenschaften des anorganischen Füllstoffs optimal ausgeschöpft. Seit Jahrzehnten bewährte Sorten, u. a. der Produktserien Silbond und Tremin, werden zukünftig auch in Südkorea in konstanter Qualität hergestellt. Neben silanisierten Produkten runden unbeschichtete Mineralmehle und Produkte mit optimierten Korngrößenverteilungen für höhere Füllgrade das Produktionsspektrum ab.

mg