Höhere Durchsätze mit neuen Schneckengeometrien?

Back to Beiträge

Ausgabe 3/2019 - Extrusionstechnik: Um die Durchsatzraten der Coperion ZSK-Extruderbaureihe signifikant zu erhöhen, hat das Unternehmen spezielle involute Schnecken- und Knetelemente mit einem neuartigen und patentierten Profilquerschnitt entwickelt.

Diese Schneckenelemente sind ideal für hochgefüllte Rezepturen (70 bis 85 % CaCO3, TiO2, vorwiegend auf der Basis von PP/PE, und 20 bis 50 % Talk für den Automobilbereich), bei denen die Dispergierleistung und das Einmischen von Füllstoffen eine Beschränkung darstellen. Neben höheren Durchsätzen sichern diese involuten Schneckenelemente eine höhere Füllstoffzugabe, eine bessere Dispergierung und Homogenisierung, eine geringere Energieeinleitung (SEI in kWh/kg) sowie einen deutlichen Anstieg der Rentabilität.

Weitere Themen:

  • Stimmen zur wirtschaftlichen Lage und zu technischen Entwicklungen in der Extrusionsbranche

Zuständig für den Bereich Extrusionstechnik ist Stefan Lenz

Share this post

Back to Beiträge