Spritzgießen 10.08.2017 0 Bewertung(en) Rating

Hochpräziser Schnellläufer

96 26-mm-Verschlüsse aus HDPE inklusive Originalitätsband in 2,5 s – diese Anwendung zeigt Engel auf der Drinktec in München, die vom 11. bis 15. September 2017 stattfindet.

Herzstück der hochintegrierten Lösung ist eine vollelektrische E-Cap 2440/380 Spritzgießmaschine mit einer Schließkraft von 3800 kN. Zum Einsatz kommt ein 96-fach-Werkzeug von Corvaglia, Eschlikon/Schweiz. An weiterer Peripherie integriert Engel ein DMS Trockenluftsystem von Blue Air Systems, das Verschluss-Prüfsystem Twin von IMD Vista sowie Materialhandlinggeräte von Piovan ins Gesamtkonzept. Die Heißkanaltemperaturregelung kommt von S.i.S.e. und Partner auf Seite des Rohmaterials sind Borealis und Gabriel-Chemie.

 - Während der Drinktec produziert eine vollelektrische E-Cap 380 Spritzgießmaschine mit einem 96-fach-Werkzeug 26-mm-Verschlüsse inklusive Originalitätsband mit einer Zykluszeit von unter 2,5 s.
Während der Drinktec produziert eine vollelektrische E-Cap 380 Spritzgießmaschine mit einem 96-fach-Werkzeug 26-mm-Verschlüsse inklusive Originalitätsband mit einer Zykluszeit von unter 2,5 s.
Engel

"Geometrisch haben Getränkeverschlüsse ihr Lightweighting-Minimum erreicht. Sie stellen damit höhere Anforderungen an die Präzision und die Wiederholgenauigkeit von Spritzgießmaschinen denn je", sagt Frank Schuster, Verkaufsleiter von Engel Packaging. Dieser Trend gebe bei der Auslegung von Spritzgießmaschinen und Fertigungszellen für die Verschlussproduktion häufig den Ausschlag. Hinzu kommt, dass die Sensibilität der Verarbeiter in Bezug auf die Energieeffizienz weiter steigt.

Um beiden Herausforderungen gerecht zu werden, setzt Engel für die Verschlussherstellung auf vollelektrische Hochleistungsmaschinen. Die E-Cap Baureihe mit Schließkräften von 1100 bis 4200 kN wurde gezielt für dieses Marktsegment entwickelt. Verantwortlich für die Prozessstabilität und Präzision der Maschinen sind unter anderem die leistungsstarken Servo-Direktantriebe. Sie stellen auch beim Einsatz der neuen hochfesten HDPE-Materialien mit einem MFI von deutlich unter 2 oder sogar 1 g/10 min die erforderliche Plastifizierleistung und ein hohes Maß an Gutteilen sicher. Zudem sorgen die erhöhte Auswerferkraft und der verstärkte Schließantrieb für sehr kurze Zykluszeiten. Trotz ihrer beachtlichen Leistung benötigt die E-Cap auch im Schnelllauf nur sehr wenig Energie und Kühlwasser.

sk

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.