Hochleistungsmaschine für Dünnwandbehälter

Back to Beiträge

Mit der neuen Spritzgießmaschine E-Speed 280 adressiert Engel unter anderem die Hersteller von Dünnwandbehältern.

Der österreichische Spritzgießmaschinenbauer hat mit der Hochleistungsmaschine, die über eine Schließkraft von 2.800 kN verfügt, vor allem die Hersteller von Dünnwandbehältern, Eimern und dazugehörigen Deckeln im Blick. Die neue E-Speed, welche die Baureihe nach unten ergänzt, wird zur Marktpremiere auf der Engel Live E-Xperience 2020 Mitte Oktober 1-Liter-Rundbehälter für Joghurt in Dünnwandtechnik aus Polypropylen produzieren. Die E-Speed 280/70 ist hierfür mit einer Interactive IML (In-Mould-Labeling) Lösung ausgerüstet, die Engel in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Werkzeugbauer Brink und dem belgischen IML-Spezialisten Verstraete realisiert.

Interaktives IML fördert Kreislaufwirtschaft

Das Werkzeug sowie die Hochgeschwindigkeitsautomatisierung für das In-mould-Labeling der Joghurtbehälter werden von Brink realisiert. Die interaktiven Labels von Verstraete basieren auf der Technologie von Digimarc. Ähnlich wie ein QR-Code lassen sich die Digimarc-Codes mit jeder Smartphone-Kamera scannen. Der große Vorteil im Vergleich zu QR-Codes liegt darin, dass sie sich unsichtbar über die gesamte Labelfläche erstrecken. Die Kamera kann jeden beliebigen Punkt erfassen. Zudem stören die Codes nicht länger das Verpackungsdesign.

Von der Herstellung über den Handel bis zum Recycling bieten die interaktiven Labels einen Mehrwert. Der Konsument kann sich direkt beim Einkaufen über die Inhaltsstoffe und die Herstellung sowohl des Produkts als auch der Verpackung informieren. Hat die Verpackung ausgedient, gibt sie über das Label Hinweise für ihren eigenen Recyclingprozess. Eine interaktive IML-Verpackung ist vollständig recycelbar.

Einspritzgeschwindigkeiten bis 1.200 mm pro Sekunde für Dünnwandverpackungen

Mit der E-Speed 280 hat Engel vor allem die Hersteller von Dünnwandbehältern, Eimern und dazugehörigen Deckeln im Blick. Foto: Engel

Mit der neuen Baugröße hat Engel seine wirtschaftlichen Hybridmaschinen, die eine elektrische Schließ- mit einer hydraulischen Spritzeinheit kombinieren, weiter optimiert. Ab sofort wird die gesamte Baureihe, die Schließkräfte von 2.800 bis 6.500 kN umfasst, in der neuen Leistungsstärke ausgeführt sein. So erreicht das langjährig bewährte Inline-Spritzaggregat mit elektrischem Dosierantrieb in den E-Speed Maschinen der neuen Generation eine noch höhere Einspritzleistung. Es ist für Einspritzgeschwindigkeiten von 800 bis 1.200 mm pro Sekunde ausgelegt. Zugleich wurde die Auswerferperformance gesteigert. Die Maschinen sind jetzt im Standard mit hydraulischen Auswerfern ausgestattet. Elektrische Auswerfer sind als Option erhältlich.

Auch das Maschinenbett und die Werkzeugaufspannplatten wurden noch stärker auf die Anforderungen von Dünnwandverpackungen und den Einsatz von Werkzeugen mit einer hohen Kavitätenzahl zugeschnitten. Mit den neuen Features werden die E-Speed Maschinen dem Trend zu immer dünneren Wanddicken und immer kürzeren Zykluszeiten optimal gerecht.

Minimaler Energieverbrauch im Dauerschnelllauf

Die gesamte E-Speed Baureihe arbeitet sehr energieeffizient. Um dies im Schnelllauf zu realisieren, sind die Maschinen ab einer Schließkraft von 3.800 kN mit einem Energie-Rückgewinnungssystem ausgestattet. Dieses nimmt die Bremsenergie der Plattenbewegungen auf und gibt die gespeicherte Energie bei Bedarf – zum Beispiel zum erneuten Beschleunigen der Aufspannplatten – wieder an den Motor ab.

Der Kniehebel ist gekapselt ausgeführt, was einen besonders niedrigen Ölverbrauch und höchste Reinheit sicherstellt. Auf diese Weise erfüllen die Maschinen der E-Speed Baureihe serienmäßig die strengen Anforderungen der Lebensmittelindustrie.

sk

Share this post

Back to Beiträge