Heißkanal für den Präzisionsspritzguss

Die Seiki-Systeme arbeiten mit mit thermischem Verschluss und verfügen über eine separat steuerbare Heizung der Spitzen in den Heißkanaldüsen. Sie ermöglichen Anwendern seit Jahrzehnten Einsparungen im Präzisionsspritzguss aufgrund geringer Wartungskosten und eines reduziertem Rohstoffverbrauchs. Damit wird der Heißkanal nochmals einfacher zu handhaben. Foto: Seiki
Die Seiki-Systeme arbeiten mit mit thermischem Verschluss und verfügen über eine separat steuerbare Heizung der Spitzen in den Heißkanaldüsen. Sie ermöglichen Anwendern seit Jahrzehnten Einsparungen im Präzisionsspritzguss aufgrund geringer Wartungskosten und eines reduziertem Rohstoffverbrauchs. Damit wird der Heißkanal nochmals einfacher zu handhaben. Foto: Seiki

Seiki Deutschland bietet im Bereich Heißkanal Systeme mit thermischem Verschluss für eine effiziente Produktion im Präzisionsspritzguss an

Die japanische Seiki Corporation ist ein Heißkanal-Spezialist für den Präzisionsspritzguss. In Deutschland ist das Unternehmen präsent mit der Seiki Deutschland GmbH in Dieburg. Seiki ist ein etablierter Hersteller für Heißkanalsysteme auf dem Gebiet des angusslosen Spritzgusses für alle Standard-, Technischen- und Hochleistungskunststoffe sowie LSR. Die Seiki-Systeme arbeiten mit thermischem Verschluss und verfügen über eine separat steuerbare Heizung der Spitzen in den Heißkanaldüsen. Sie ermöglichen Anwendern seit Jahrzehnten Einsparungen aufgrund geringer Wartungskosten und eines reduziertem Rohstoffverbrauchs. Darüber hinaus ermöglicht die Technologie Präzisionsspritzguss von Teilen aller Größen, auch mit glasfaser- oder kohlefaserverstärkten Kunststoffen.

Mit einem globalen Unternehmensnetzwerk sieht sich Seiki als Partner von der Frühphase der Produktentwicklung bis hin zur schnellen Wartung des Heißkanalwerkzeugs an der Seite der Anwender. Die Seiki-Technologie ist jedoch nicht nur auf den Präzisionsspritzguss in der Kunststoffverarbeitung beschränkt. Mit dem "Runner Discard Zero System" Rudiz bietert das Unternehmen außerdem auch Technik für die angusslose Fertigung von Gummi- und LSR- Teilen an.

Präzisionsspritzguss auch für Gummi- und LSR-Anwendungen

Seiki unterstützt darüber hinaus auch Anwender bei der Umstellung von Kalt- auf Heißkanaltechnik und geht dabei durchaus auch an die technischen Grenzen im Präzisionsspritzguss. Beispielsweise bei der direkten Anspritzung von Kunststoffteilen etwa im Bereich der optischen Teile.

Das Unternehmen bietet Heißkanalsysteme für das Kunststoff- und LSR-Spritzgießen für alle Anwendungen. Dabei reicht das Spektrum vom Präzisionsspritzguss bei kleinen medizintechnischen Teilen, die in Mehrfachwerkzeugen produziert werden, bis hin zu großen Automobilkomponenten, die mittels sequenziell gesteuerter hydraulischer oder pneumatischer Nadelverschlusssystemen gefertigt werden.

Mehr als nur der Heißkanal

Seiki sieht sich dabei über die reinen Produkte hinaus als Lösungsanbieter. Auf Anwenderwunsch unterstützen die Spritzgießexperten den Anwender in allen Bereichen von der Suche nach dem passenden Kunststoff bis zur Musterung des Serienwerkzeugs. Von der deutschen Niederlassung in Dieburg aus leistet das Unternehmen gemeinsam mit seinen Partnern europaweit umfassenden Service.

Zum Heißkanal-Portfolio für den Präzisionsspritzguss gehören inzwischen auch voll verdrahtete Systeme. Das spart vor Ort eine Menge Aufwand. Foto: Seiki
Zum Heißkanal-Portfolio für den Präzisionsspritzguss gehören inzwischen auch voll verdrahtete Systeme. Das spart vor Ort eine Menge Aufwand. Foto: Seiki

Seikis Düsen eignen sich für eine Vielzahl von Materialien. Von Standardkunststoffen bis hin zu technischen Hochleistungskunststoffen wie beispielsweise PPS, LCP, 9TPA und stark gefüllten Materialien (Kohlefaser, Glasfaser, Mineralfaser) decken sie eine breite Palette an Materialien ab. Sie vereinfachen zudem die Balancierung von Mehrkavitätenwerkzeugen im Präzisionsspritzguss.

Miniatursysteme für den Heißkanal

Seiki bietet außerdem Systeme wie Miniatur-Multinadelverschlusssystemen für Anschnittabstände von minimal 15,6 mm bis hin zu großen Nadelverschlusssystemen (pneumatisch oder hydraulisch) für die Produktion großer Bauteile in der Automobilindustrie an. Die optionale Spitzenheizung verhindert die Aushärtung des Materials im Anschnittbereich. Und sie ermöglicht so darüber hinaus auch längere Nachdruckzeiten und geringeren Verschleiß.

Seiki bietet alles von Regelgeräten für Nadelverschlusssysteme, offenen Düsen, Verteilerblöcken bis zu pneumatischen Antrieben aus einer Hand. Im Portfolio sind zudem benutzerfreundliche Steuergeräte, die auch in anspruchsvollen Umgebungen einen reibungslosen Einsatz von Heißkanaltechnik ermöglichen und beim Automatisieren der Produktion helfen. ​Foto: Seik
Seiki bietet alles von Regelgeräten für Nadelverschlusssysteme, offenen Düsen, Verteilerblöcken bis zu pneumatischen Antrieben aus einer Hand. Im Portfolio sind zudem benutzerfreundliche Steuergeräte, die auch in anspruchsvollen Umgebungen einen reibungslosen Einsatz von Heißkanaltechnik ermöglichen und beim Automatisieren der Produktion helfen. Foto: Seiki

Mit aktueller Simulationstechnik führt Seiki zudem Temperatur- und MoldFlow-Analysen sowie Materialtests im hauseigenen Labor aus. Damit und mit der jahrzehntelangen Erfahrung entwerfen und fertigen die Spritzgießexperten maßgeschneiderte, mechanisch balancierte Verteilerbalken, vorverdrahtete Komplettsysteme Systeme oder Heiße Seiten für Sie an – alles aus einer Hand.

Alles für den Heißkanal im Präzisionsspritzguss

Seiki bietet alles von Regelgeräten für Nadelverschlusssysteme über offene Düsen und Verteilerblöcke bis hin zu pneumatische Antrieben aus einer Hand. Im Portfolio sind zudem benutzerfreundliche Steuergeräte. Die ermöglichen auch in anspruchsvollen Umgebungen einen reibungslosen Einsatz von Heißkanaltechnik und unterstützen beim Automatisieren der Produktion.

Das Portfolio ist auch bei den Düsen sehr breit angelegt. Für jede Anwendung sollte es hier die passende Lösung für den Präzisionsspritzguss geben. Foto: Seiki
Das Portfolio ist auch bei den Düsen sehr breit angelegt. Für jede Anwendung sollte es hier die passende Lösung für den Präzisionsspritzguss geben. Foto: Seiki

Die Seiki Deutschland GmbH hat ihren Sitz in Dieburg bei Frankfurt am Main. Sie bietet europaweit die Heißkanalsysteme und den Service der japanischen Seiki Corporation an. Überall wo Konstruktion, Entwicklung und Produktion im Kunststoff und LSR Sektor stattfinden, unterstützt das Unternehmen Anwender weltweit mit seinem globalen Vertriebs- und Servicenetzwerk.

eißkanalsysteme für den Präzisionsspritzguss mit thermischem Verschluss
Die Besonderheit der Seiki-Heißkanalsysteme: Die Heißkanalspezialisten öffnen und schließen den Anschnitt über das Ein- und Ausschalten der separaten Spitzenheizung. Dabei verwenden sie keine mechanischen Teile. Das ermöglicht für jedes einzelne Nest den optimalen Materialfluss. Die Technologie erlmöglicht kleinere Abrisse, saubere Trennungen und verhindert zudem die Fadenbildung. Die Systeme sind langlebig und wartungsarm aufgrund des besseren Materialflusses bei verstärkten Kunststoffen. Seiki kann bereits hervorragende Ergebnisse mit PC, PEEK, PPS, PA66, PA46, POM, LCP, PP, TPU, PBT und anderen Materialien nachweisen. Das Einsparen des Angusssystems macht die Heißkanaltechnik aufgrund des geringeren Materialverbrauchs zu einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Alternative.

rw